Android erstmals mit mehr Apps als iOS

play store
Eines der hartnäckigsten Argumente gegen Android im Vergleich zu iOS war immer die Anzahl der Apps, die es im offiziellen Store gab. Apple hatte hier lang die Nase vorn – bis jetzt. Laut einer Hochrechnung basierend auf den letzten Zahlen beider Anbieter hat Google Apple in diesem Monat mit der Menge an Apps überholt. Während im App Store derzeit um die 775.000 apps vorhanden sind, hat der Google Play Store 800.000 vorzuweisen. Im Vergleich – Windows Phone hat derzeit 150.000 Apps im Windows Phone Store.

Bei Android sind noch nicht die Apps eingerechnet, die man sich auch außerhalb des Play Stores herunterladen und installieren kann, denn das ist unter Android auch problemlos möglich. Alternative App-Portale gibt es für Android einige. Sie können zwar nicht den Play Store vollwertig ersetzen, schaffen es jedoch, die Auswahl zu vergrößern.

Während Android langsam in allen Belangen die Nase vorn zu haben scheint, sieht es mit der Benutzung des mobilen Internets eher mager aus. Hier sind iPhone und iPad weiterhin vorn, auch wenn Android von 10% auf 21% innerhalb des vergangenen Jahres gestiegen ist. Beachtlich ist der Absturz des iPhones. Mehr Nutzer verwenden lieber ihr iPad, als dass sie mit dem iPhone surfen. Das iPhone sinkt damit von knapp 70% auf nur noch 25,7% Das nenne ich mal einen Totalabsturz.
Android macht derzeit alles richtig. Die Zahlen entwickeln sich positiv und jeder, der Android als Frickel-OS verschrien hat und der Meinung war, dass sich sowas beim Nutzer nie durchsetzen wird, sollte vielleicht einmal seine Meinung überdenken.

1 2

- Quelle: WiWo -