Der neue Audi A3 (2012): Impressionen von der ersten Probefahrt [Video]

Vergangene Woche war ich zusammen mit einigen anderen Bloggern und Journalisten auf Mallorca zu Besuch, wo der neue Audi A3 vorgestellt wurde. Einige von euch werden nun sicherlich fragen, warum Audi zu diesem Event erstmalig auch Tech-Blogger eingeladen hat. Die Antwort auf diese Frage liefert das Auto selbst: ein austauschbares MMX-Board (Multi-Media eXtension), ein Tegra-2-Prozessor von Nvidia, die Fähigkeit einen mobilen Hotspot zu erstellen, eine direkte Anbindung an das iPhone oder Android-Smartphones, ein Infotainment-System mit Twitter und Facebook, ja sogar ein hauseigener App Store. Mit all diesen Features wartet der neue Audi A3 auf und begeistert damit nicht nur diejenigen, die viel Wert auf Fahrdynamik und Leistung legen, sondern auch solche, die im Auto – gleichermaßen wie daheim – auf technische Finessen und multimediale Unterhaltung nicht verzichten wollen. Zukünftig wird dieses Thema für jeden Autohersteller von zentraler Bedeutung sein und auch bei Stereopoly werde ich euch diesbezüglich regelmäßig mit aktuellen Informationen versorgen und euch Einblicke in dieses für viele noch neue Feld des Mobile Entertainment geben.

Zum neuen Audi A3 wird hier in den kommenden Wochen eine kleine Serie erscheinen, die sich in erster Linie den technischen Features – angefangen bei den Fahrassistenten, über das Infotainment-System, bis hin zu Audi Connect – widmet. Los geht es heute aber zunächst mit einigen allgemeinen Impressionen, die ich während der Probefahrt auf Mallorca sammeln konnte. In diesem Sinne: Darf ich vorstellen, der neue Audi A3.

YouTube Preview Image

Anfangs wird der neue Audi A3 in drei Versionen erhältlich sein: als 1.4 TFSI mit 122 PS (BasisPreis 22.500 Euro), als 1.8 TFSI mit 180 PS (Basispreis 27.800 Euro) und als 2.0 TDI mit 150 PS (Basispreis 26.300 Euro). Möchte man dazu dann noch das 7-Gang S tronic Getriebe, das S line Sportpaket und die MMI Navigation plus mit MMI touch, so kommt man relativ schnell in Preisregionen zwischen 30.000 Euro und 40.000 Euro. Für diesen Preis bekommt man letztendlich aber auch ein sehr hochwertiges Auto, das vor allem als 1.8 TFSI mit 7-Gang S tronic Fahrspaß garantiert – so zumindest mein persönlicher Eindruck in den Serpentinen der mallorquinischen Gebirgslandschaften 😉

Zum Fahrerlebnis selbst möchte ich nun aber gar nicht mehr sagen, denn viel interessanter ist doch die Frage, was es mit dem Tegra-2-Prozessor, dem austauschbaren MMX-Board und Audi Connect auf sich hat. Und wie genau kann ich in der Mittelkonsole eigentlich handschriftlich Buchstaben eingeben? Genau darum wird es im nächsten Teil meines Berichts zum neuen Audi A3 gehen.

Abschließend möchte ich mich noch bei meinem Co-Piloten @wire23 von stadt-bremerhaven.de und natürlich beim Team von Audi Communications bedanken, die ein wirklich tolles Event auf die Beine gestellt haben.

Und jetzt bin ich auf eure Fragen gespannt!

Frank Feil

Jahrgang 1986. Blogger & Journalist. Politologe & Anglist. Technik & Kaffee.

Veröffentlicht von

Jahrgang 1986. Blogger & Journalist. Politologe & Anglist. Technik & Kaffee.