Der neue Ford Fiesta (2013) mit “MyKey” – der Schlüssel mit individuellem Profil


Kennt ihr “MyKey” von Ford? Wenn nicht, dann werdet ihr diesen innovativen Schlüssel spätestens beim brandneuen Ford Fiesta, der ab Januar 2013 auf unseren Straßen unterwegs sein wird, genauer kennenlernen. Der Fiesta ist das erste europäische Ford-Modell überhaupt, das mit „MyKey“-Schlüsselsystem ausgeliefert wird.

Bleibt die Frage: was ist “MyKey” überhaupt?

Kurz und knapp: “MyKey” ist ein Zweitschlüssel, der so programmiert werden kann, dass das Auto nach dem Starten gewisse Restriktionen aufweist. Beispiele gefällig? Mit “MyKey” kann die Höchstgeschwindigkeit oder auch die maximale Lautstärke der Audioanlage begrenzt werden. Ferner kann sichergestellt werden, dass bestimmte Assistenzsysteme nicht deaktiviert werden (ESP, Active City Stop). Warntöne beim Überschreiten einer individuell eingestellten Höchstgeschwindigkeit zwischen 70 und 140 km/h sind ebenfalls möglich.

Warum das Ganze?

Einer europäischen Studie zufolge sind Verkehrsteilnehmer unter 25 Jahren im Vergleich zu erfahreneren Autofahrern bis zu doppelt so häufig in einen schweren Unfall verwickelt. Außerdem ergab eine von Ford in Auftrag gegebene Befragung  von Eltern junger Autofahrer im Alter zwischen 17 und 20 Jahren, dass mehr als die Hälfte der Interviewten dem eigenen Nachwuchs lieber ein Fahrzeug mit „MyKey“ ausleihen würde – die Besorgnis der Eltern bezog sich dabei vor allem auf das Thema überhöhte Geschwindigkeit. 

YouTube Preview Image

Was haltet ihr davon?

Frank Feil

Jahrgang 1986. Blogger & Journalist. Politologe & Anglist. Technik & Kaffee.

Veröffentlicht von

Jahrgang 1986. Blogger & Journalist. Politologe & Anglist. Technik & Kaffee.