Europäische Preise für Apples iPads geleakt

Anscheinend sind die Preise von Apples iPad bereits vor dem 10. Mai öffentlich einzusehen gewesen. Jemand bei der Handelskette Fnac hatte wohl etwas zu früh auf den ‚veröffentlichen‘-Button geklickt und ein Fanboy/Girl zögerte nicht lange, die verfrühte Kunde sofort mit einem Screenshot zu verewigen.

Demnach kosten die Tablets, wie nicht anders erwartet, in der kleinsten Version mit WiFi und 16GB Speicher saftige 499 Euro. Es sind zwar ’nur‘ 474,05 Euro angezeigt, bei einem Discount von 5 Prozent kommt man von dem ‚krummen‘ Preis auf die 499 Euro.  Areamobile vermutet indes, dass wir in Deutschland mit 472 Euro zu rechnen haben, da sich der Mehrwersteuersatz zwischen Frankreich (19,6 Prozent) und Deutschland unterscheidet.

Wir werden sehen, ob Apple darauf reagiert und vor dem Vorverkaufsbeginn die Preise bekannt gibt oder wir uns bis zum 10. Mai gedulden müssen.

Nachtrag: Auch wenn die geleakten iPad-Preise höher sind als in den USA, darf man nicht vergessen, dass in den USA die Steuern niedriger sind als hier. Zudem besteht bei Apple grundsätzlich die Tendenz die Dollar und Euro Preise nahezu eins zu eins zu rechnen. Nichtsdestotrotz sind die geleakten Preise weitaus niedriger, als die der im Augenblick schon in Deutschland angebotenen iPads.

FNAC-Preise

[via Macstories]

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Tweets die Europäische Preise für Apples iPads geleakt erwähnt -- Topsy.com

  2. Pingback: Verkaufsstart: Tablet-PC joojoo in Deutschland erhältlich

Schreibe einen Kommentar