Google Chrome ist die Browser-Empfehlung des deutschen BSI


Im Endeffekt ist die Entscheidung für den ein oder anderen Browser ein Stück weit Geschmacksache. Egal ob Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari oder der Internet Explorer, jeder Browser hat seine Vor- und Nachteile. Nicht von der Hand zu weisen ist allerdings, dass Google Chrome unter den zuvor genannten Browsern mit Sicherheit zu den schnellsten gehört und auch die Ressourcen des jeweiligen PCs schont. Diese und andere Eigenschaften haben ihm nun eine ganz offizielle Empfehlung des Bundesamts für Sicherheit in der  Informationstechnik (BSI) eingebracht.

Während der Installation bzw. der ersten Inbetriebnahme von Windows 7 werden Sie zur Auswahl eines Internet-Browsers aufgefordert.

Ihr Internet-Browser ist die zentrale Komponente für die Nutzung von Angeboten im WWW und stellt somit die hauptsächliche Angriffsfläche für Cyber-Angriffe dar. Verwenden Sie daher möglichst einen Browser mit Sandbox-Technologie. Konsequent umgesetzt wird dieser Schutz gegenwärtig z.B. von Google Chrome. Vergleichbare Mechanismen sind in anderen Browsern derzeit entweder schwächer implementiert oder noch nicht vorhanden.

Durch den Einsatz von Google Chrome in Verbindung mit den anderen bereits genannten Maßnahmen können Sie das Risiko eines erfolgreichen IT-Angriffs stark reduzieren.

Ebenso vorteilhaft ist in Google Chrome die Auto-Update-Funktion, die auch den integrierten Adobe Flash Players umfasst. Dadurch wird der Adobe Flash Player stets auf dem neuesten Stand gehalten.

In Anbetracht der Tatsache, dass Google Chrome vor allem in der Anfangszeit von Datenschützern eher kritisch beäugt wurde, überrascht es mich doch etwas, dass es nun sogar für eine Empfehlung von einer staatlichen Stelle gereicht hat. Aber: interessiert euch in solchen Bereichen überhaupt die Empfehlung einer staatlichen Behörde?

- via theverge / BSI -
TAGS:  , ,

3 Kommentare

  1. Nein eigentlich nicht, ich versuche eigentlich allen Google Diensten (ausser der Google Suche) aus dem Weg zu gehen.
    Google speichert mit für meinen Geschmack einfach viel zu viel.

  2. [...] = 15; Nach dem das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik dem Web-Browser Google Chrome eine Empfehlung ausgesprochen hat, haben wir noch mehr gute Chrome-News für euch. google_ad_client = "ca-pub-5187031595458213"; [...]

  3. [...] dar. Bei Google selbst argumentiert man für für Chrome mit der hohen Geschwindigkeit und Sicherheit des Browsers. Jetzt ist Google Chrome erstmals beliebtestes Browser für einen Tag gewesen und hat alle [...]

Schreibe einen neuen Kommentar

Stereopoly auf Facebook

Stereopoly auf Google+