Google Maps für Android: Nicht nur die Radfahrer wurden bedacht

Google-Maps-for-mobile

Besitzer eines Android-Smartphones dürfen sich über das neu erschienene Google-Maps 4.2 freuen, das gleich in mehreren Sprachversionen verfügbar ist. Ab Android 1.6 stehen jetzt einige neue Features bereit. So ist nun eine schnellere Navigation möglich und nicht nur das. Ein Sharing-Feature und Biking-Layers hat die neue Version auch.

Die 4.2 Version bringt gleich mehrere Updates mit sich. Die vielleicht schönste Neuerung ist dabei der Biking-Layer. Damit lassen sich nämlich Radstrecken und Ausflugsziele für Radler auch für die Smartphones einblenden. Mithilfe der neuen Maps API v3 kann die Anwendung zudem mit Google kommunizieren. Drei verschiedene Radwege werden hier angezeigt. Zum einen die ausgewiesenen Radwegen in dunkelgrün, zum anderen die Radwegen (hellgrün), sowie die Straßen mit nicht ausgewiesenen Radwegen  im gestricheltem Hellgrün. Bisher ist die Biking-Layer-Funktion nur für ausgewählte US-Städte verfügbar.

Eine weiteres neues Feature, ist der Navigation-Shortcut. Dieser befindet sich auf dem Homescreen und ist dabei gut erkennbar. Hier wählt der Anwender aus, wie er die Navigation haben möchte.

Zu guter letzt steht nun auch ein Sharing-Feature bereit. Sollte man einen brauchbaren Kartenausschnitt ausfindig gemacht haben, so lässt sich dieser mit anderen teilen, indem man mit einem „Share this place“ anklickt und so die Info auf Facebook, Google Buzz oder Twitter verbreitet.