Google straft Trigami-Blogger mit Pagerank 0 ab

Google

Pagerank 0 Pagerank 0 Pagerank 0 Pagerank 0

Erst vor kurzem kam es zu einem Google Pagerank-Update, wobei auch die Großen wie heise.de und engadget.com krass abgestraft wurden. Nun geschieht wieder etwas in den grünen Leisten der Internetseiten und es trifft anscheinend niemanden geringeres als die Trigami-Gemeinde. Laut Techcrunch wurden die Blogger des amerikanischen Trigami-Vorbildes »payperpost« bereits gescholten. Nun trifft es auch viele Deutsche, wie z.B. Peer von selbststaendig-im-netz.de. Uns geht es ähnlich wie dem BloggingTom aus der Schweiz: Alle Unterseiten haben nun einen Pagerank 0, nur noch die Startseite hält sich wacker mit drei grünen Punkten (von PR5 auf PR3)!

Es ist jedes mal wieder interessant zu sehen, wie sehr Google seine Machtposition ausspielt. Der Grund für diese Anti-Trigami-Aktion sei scheinbar die »große Konkurrenz und attraktive Alternative zum Google Adsense Programm«, so Ted Murphy’s (CEO payperpost) Erklärungsversuch. Schlussendlich darf Google machen, was sie wollen, denn auch wenn jeder Internetuser Google kennt, ist es eben doch nur eine Suchmaschine, eine Internetseite unter Milliarden anderen.

Nun sollten sich also auch Blogfever-Nutzer Gedanken machen, ob dieser freie Linktausch auf höherer Ebene Google schmeckt. Wir denken, dass auch das ein Dorn im Auge des »Bösen« sein könnte.

Was kann noch passieren?
Der nächste Schritt nach einer PR-Abstrafung auf 0 kann nur noch das Entfernen aus dem Index sein. Das bedeutet also das kommentarlose Löschen einer Seite und all seinem Inhalt bei Google. Somit ist man nicht mehr über diese Suchmaschine zu finden und viele Seiten bauen einen Großteil der Besucher durch Google-Suchen auf.

Lasst uns diskutieren!
Ist das alles so fair? Was meint ihr? Geht Google schon zu weit oder sollten sie machen können, was sie wollen? Sind wie vielleicht einfach nur auf dem Weg zur Eliminierung des Pageranks und alle Sorge ist umsonst? Postet eure Meinung, ich bin sehr gespannt! Wäre dies mit besserer Suchmaschinenoptimierung (SEO) etwa nicht passiert?

  • Veröffentlicht in: Web

36 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich finde es klasse, dass Google das durchzieht. Es ist einfach Martkverschiebung, wenn Leute mit Geld ihre Seite pushen können und andere vielleicht viel Bessere nicht.

    LG
    Mira

  2. Ein solcher Schwachsinn, ganz ehrlich! Warum beruft sich Google nur noch auf Mathematik und irgendwelche Zahlen? Eine solche Abstufung muss doch manuell stattfinden, sehe ich das richtig? Das heißt, da sitzen Real Men hinter? Haben die kein Gehirn?

  3. Leider haben sie Hirn. Das ist auch der Grund für die Abwertung. Wie schon im Posting geäußert könnte die Konkurrenz zu Adsense Ursache sein. Letzendlich, denke ich, geht es auch Google, weil guter Content Stammleser generiert. Außerdem ist es doch in der Blogosphäre so, dass man über Links vom Blog zu Blog springt, dabei einige gute entdeckt, denen man treu bleibt. Insofern macht das Bloggern wohl nicht allzu viel aus. Zumal: Wenn Blogger schreiben und dabei die Zugriffszahlen im Hinterkopf haben, fallen sie mit ihrem Content eh durch.

  4. Ich denke in gewisser Weise hast du Recht, Sachar, aber du solltest differenzieren, denn die Leute, die sich aufregen, weil ihr Pagerank wegen etwas aus ihren Augen »total Legalem« herabgestuft wurde, sind ja nicht gleich nicht richtige Blogger, nur weil sie Geld verdienen. Geht es nicht viel mehr um den Missbrauch einer Monopolstellung von Mutter Google?

  5. axel, klar geht es darum. Aber: Wer hat denn Google zur Monopolstellung verholfen? Wir alle. Es gibt nach wie vor, auch andere Suchmaschinen zu nutzen. Aber wer macht das schon? Vielleicht solltet Ihr hier mal Alternativen vorstellen.

  6. Wir sind von 4 auf 2 und jetzt auf 0 runter, trotz Nofollow in Trigami Reviews, keinerlei Linkverkäufen etc. Fraglich also, ob es wirklich an Trigami oder PPP gelegen hat bei dem PR Downgrade. Mir aber btw sowieso egal, weil der Traffic immer noch stimmt, die Rankings bestens sind.

    Die Frage ist: Was passiert mit dem Google Index, wenn sie all die Blogs die jetzt betroffen waren aus dem Index werfen würden? Richtig, der Index wäre ein bisschen errrrm… unvollständiger. Ich bezweifel mal, dass sie das tun werden.

    Sollten sie doch, dann bleibt bei der de facto Monopolstellung nur eine Sammelklage gegen Google.

  7. Der größte Teil der Internet-User benutzt Google als Suchmaschine. Und viele Leute gehen einfach davon aus, dass Google schon „gerecht“ ist. Aber hier sieht man doch sehr gut, dass Google die Konkurrenz sehr gut kontrollieren und so z.B. Trigami viele Kunden nehmen kann. Ich denke, dass man viele sehr gute Services oder Webseiten nicht findet, weil sie von Google ignoriert werden.

  8. Goggle dies, Goggle das…

    Genau deswegen, weil alle von dem Gugelhupf reden, genau deswegen ist er so groß geworden,… Nichts im Internet dreht sich noch ums Netz, sondern alles nur um Goggle!

    Die Handvoll Programmierer, die dort beschäftigt sind und die Algorithmen ausarbeiten, haben faktisch gesehen keine Chance gegen die Millionen SEO´s und natürlich auch die vielen, vielen Spammer.

    Und worum solls denn im Internet sonst gehen, wenn nicht ums Geld verdienen? Warum sollte ausgerechnet hier im Internet die Gier des Menschen durch seinen Verstand gebremst werden?

    Jemand schonmal was von DMOZ gehört? … weltgrößter handerstellter Webkatalog? Wer Informationen sucht, tut es lange schon nicht mehr bei Google… Google iss nur noch da, um Geld zu machen 😉

  9. Die Abstufung ist absolut gerechtfertigt. Es geht hier nicht um irgendwelche Werbung, sondern um subtile Links, dir fast nur dem Pushen des PR dienen. Und um subtile Blogartikel, die letztendlich nichts anderes sind als Werbung. Die vielen Links auf den Werbekunden, die Aufmerksamkeit.

    Beides Dinge, die mich ziemlich nerven. Die Blogosphäre baut einfach darauf auf, nicht profitorientiert zu sein – es geht um den Meinungs-, Informations-, Erfahrungs- und Vergnügungsaustausch. Und nicht darum, dem neuesten Haarshampoo einen bezahlten Artikel zu widmen.

  10. @Felix: Immer diese Vorbeter, die meine, sie wüssten, wozu die Blogosphäre da ist und wozu sie nicht geschaffen wurde. Die Blogosphäre definiert sich durch sich selbst und wird durch äussere Faktoren teilweise gelenkt. Es ist dasselbe, wie wenn Du befehlen möchtest, was in einer Bibliothek zu finden ist und was nicht. Das einzige, was für Dich relevant ist, ist, dass Du weisst, wo Du das findest, was Du suchst und es auch dort findest. Und den Rest darfst Du ruhig liegen sein lassen.

    Ich verstehe Dich, dass Dich ein Haarshampoo nicht interessiert. Aber dann lebe es auch und lass den Blog oder den Beitrag einfach weg. Und gegessen ist das Zeug. Verschmutzt – wenn man Wort in diesem Zusammenhang benutzen darf – ist die Blogosphäre schon lange, nicht nur von PR-Bloggern, sondern schon viel früher durch „Fundamentalisten“.

    Aber – und in dem Punkt gebe ich Dir Recht – die Trigami-Blogger (ich bin ja auch einer) hätten weit weniger Probleme, hätten sie, wie ich, sämtliche Links in den bezahlten Posts mit „nofollow“ entwertet. Dann wäre alles kein Thema, da nicht google-relevant.

  11. Nur Roman, meinst du nicht, dass es Google in dem Fall egal sein könnte, ob da nun ein „nofollow“ ist oder nicht, weil es geht ja nicht um die Backlinks für trigami, sondern um die Tatsache, Geld für Posts als attraktive Alternative zu AsSense zu bekommen. Somit kann ein Google Bot doch auch nur nach trigami Kennzeichnungen filtern, oder?

    Und zu Blogfever: Im Quelltext ergibt das Java-Skript ja auch eine reine a-href-Liste, oder?

  12. @axel: Ich habe das so verstanden, dass Google aus „bezahlten Links“ keine gültigen Backlinks erzeugen will. Mit nofollow wird das ja verhindert. Ich meine, dass es hierbei um das PageRanking geht, und dort sind ja die Backlinks ein Kriterium. Ausserdem meinte ich nicht die Links für trigai, sondern diejenigen für den Kunden von trigami. Aber mag sein, dass Google generell dagegen vorgehen will.

    Der GoogleBot ist nicht „java-fähig“. Deswegen sieht er die Java-Dinger nicht. Das kannst Du hier nachprüfen:

    http://www.gritechnologies.com/tools/diagnostic.go?www.stereopoly.de/

  13. @Roman: Entschuldige bitte, habe meinen Kommentar bearbeitet, er hat ihn einfach irgendwann mit einem Smiley abgekürzt. Total komisch, aber egal 🙂

    Mir gings darum, dass es doch eine reine Liste mit Links sein muss, aber dein Tool-Tipp gibt mir Mut. Danke!

  14. Pingback: Googles Pagerank Update: Abstrafung gerechtfertigt? » Beitrag » Basis Denken

  15. Pingback: MacManiacs Podblog » 467 - Pinky & Brain die Zweite?

  16. Pingback: Was ihr schon immer über SEO wissen wolltet … | Werbeblogger - Weblog über Marketing, Werbung und PR » Blog Archiv » Was ihr schon immer über SEO wissen wolltet …

  17. Pingback: trigami: Stellungnahme zum Thema Google

  18. Pingback: Welcome back: PageRank 5 auf stereopoly.de!

  19. Was Trigami macht ist eine Gemeinheit und ein Verstoß gegen den freien Wettbewerb. Über meinem Mann ist mir bekannt, dass die Eigentümer von Trigami auch das Internetforum Ayom leiten. Dort frisieren sie regelmäßig Beiträge von Forumsmitgliedern. Das passiert manchmal sogar viele Wochen nachdem sie geschrieben wurden. Sie manipulieren anscheinend so geschickt, daß es kaum auffällt.

    Das Forum ist auch so programmiert, daß nicht jeder das gleiche sieht, wenn er einen Thread aufruft. Einer sieht z. B. 8 Beiträge, der andere 11 usw. Die Firmeninhaber lieben anscheinend das „Frisieren“ und dagegen muß sich das Internet wehren. Das ist jedenfalls meine Meinung. Viele Mitglieder sind bei Ayom auch deshalb nicht mehr aktiv, sagen selbst Moderatoren hinter der vorgehaltenen Hand.

    Und deshalb muß ich Google dafür loben!

  20. Pingback: PatJe.de » Monatsrückblick Dezember 2007

  21. Ich fand die ganze Idee mit den Verkaufen von Blogbeiträgen ziemlich pervers und schlecht. Wenn es jetzt abgestraft wird, ist es nur berechtigt. Blogs sollten zur freien Meinungsäusserung im Web 2.0 dienen und nicht durch solche Mittel kaputt gemacht werden.

  22. Pingback: Media-Blog » Blog Archive » Trigami bald mit Display Advertising im Blog-Bereich aktiv

  23. Pingback: Mit Blogs Geld verdienen « AdClicks-Agent.de

  24. Also scheinbar hat es eine erneute Abstrafung gegeben und wir sind von 3 auf 0 befördert worden. Keine Ahnung was Google gerade reitet. Wir sind zwar in Tigrami angemeldet aber haben noch kein Geschäft mit denen gemacht. Dass ist einfach für dass Videoregister unpassend.

    Irgenetwas ist es bestimmt aber dass sagt dir Google nicht. Die können ja treiben was sie wollen. Ist ja ihre Firma aber so langsam nervt das. Die können ja die Medienwelt auf Bild und DPA runterkürzen. Für die Medienwelt ist diese Geschichte Google sehr übel.

  25. Pingback: Google Abwertung durch Trigami Blog-Marketing? « Abstrafung,Blogs,Content,Linkkauf,Links,Paidlink,Penalty,Trigami « SEO Scene

  26. Ich finde es krass was Google da durchgezogen hat. Bin bei einigem Pro Google, aber sie bringen es auch immer wieder fertig einem Gründe vorzulegen wo man nur noch den Kopf schütteln kann. Schade, aber wer Macht hat kann sie auch einsetzen. Man muss nur aufpassen wie weit man den Bogen spannt!

  27. Ich habe es längst aufgegeben, hinter Google ein sinnvolles System zu suchen, ich wurde bereits mehrmals trotz eigener Inhalte abgestraft und bin froh gerade wieder im Index bin.

    Ich habe mich zwar bei Tigrami angemeldet, konnte aber am System der gekauften Nachrichten nichts finden und habe demnach auch keine geschrieben. Schon gar nicht für Peanuts!

    Jetzt bin ich froh, „dieses Mal“ nicht bestraft worden zu sein aber ich wurde schon zwei Mal ohne Grund verbannt und hier sollte man sich Gedanken machen ob dieses System wirklich durchdacht ist.

    Blogs die den Index bescheißen und Millionen Kommentare schreiben, schaffen es immer wieder mit Nachrichten wie „Nacktbilder und Video“ und noch ein „Link“ ganz nach oben in Google und hiermit habe ich wirklich fast ein größeres Problem als mit einen Artikel, der zwar gekauf ist aber wenigstens eigenen Inhalt bietet. Wir werden sehen, wohin die Reise mit Google geht.

  28. Na ist doch wie beim grössten Auktionshaus – friss oder stirb! Auch dort reiht sich eine Ungerechtigkeit an die andere, als VK hast Du die A….karte. Moral kommt hinter Profis – wir allen machen mit oder tun nichts dagegen. Die Zeitung mit den vier grossen Buchstaben rekrutiert die Hauptwählerschaft. Und Geld regiert die Welt. Der Mensch ist eben die Fehlkonstuktion der Natur 🙁

  29. Google macht eh was Google will aber wenn es wenigstens eine Verbesserung der Suchergebnisse wäre aber solange Ergebnisse wie Ciao ganz vorne stehen, denke ich, dass es das nicht ist. Die mit richtigen Inhalten werden bestraft und Preissuchmaschinen sind auf den vorderen Plätzen, super Update! Egal wer diese Entscheidungen bei Google trifft, es sind einfach die falschen.

  30. Ich denke die Abstrafung hat nichts damit zu tun, dass man Trigami-Blogger ist. Nicht das ich damit zufrieden bin, was Google manchmal so macht, aber das hat schon seine Richtigkeit. Denn wenn wir z.B. auch eine Kampagne bei Trigami starten würden, könnten wir uns in wenigen Monaten einen hohen PR erschleichen, während andere für ihr Ranking stark schuften müssen und das wäre nicht ganz fair. Man kann es so und so drehen.

    Dies sind aber nur Spekulationen! Man müsste es genauer überprüfen. Dazu müsste eine Testreihe gemacht werden, wobei es aber ziemlich schwer sein wird, genaue Ergebnisse zu erzielen. Wenn man z.B. mehrere Blogs mit einandere vergleicht, können da viele Faktoren das Ergebnis verzerren.

    Naja, genau das gleiche Problem wird auch mit Twitter behauptet: „Google straft Twitterer ab“ woran ich aber nicht so recht glaube.

  31. Ich habe mich gerade bei Trigami beworben und bin nun etwas unsicher… Ist die Abstufung immer noch aktuell oder war das eine einmalige Aktion vor 4 Jahren?

  32. Das ist doch aber Quatsch. Schliesslich müssen alle Artikel bei Trigami immer mit no-follow Links ausgestattet sein. Also kann es keine SEO-Begründung geben. Ich denke, der PR0 kam aus einem anderen Grund zu Stande.
    Sagen wir mal so. Wer ganze Artikel verkauft über Trigami, der verkauft vielleicht auch ein paar kleine Links hier und da. Und dafür gibts von Google auf die Mütze.

  33. Pingback: Monatsrückblick Dezember 2007 ← PatJe.de

Schreibe einen Kommentar