HTC: massiver Gewinneinbruch von 70 % – Schuld ist das Apple iPhone 4S


Nachdem Nokia trotz veränderter Taktik und Windows Phone 7 fast ausschließlich durch schlechte Nachrichten glänzt, hat nun auch das taiwanesische Unternehmen HTC verlauten lassen, dass man im letzten Quartal einen massiven Gewinneinbruch von 70 Prozent zu verzeichnen hatte und das ist schon eine ganze Menge. Vergleicht man das alles mit den aktuellen Meldungen aus dem Hause Apple, ist der Schuldige schnell gefunden.

Das ist nicht nur meine Meinung, sondern auch die von HTC Chief Executive Peter Chou: ““A major challenge we faced last year was the big drop in sales in the U.S. because of competition from the iPhone 4S.” Obwohl er optimistisch in die Zukunft blickt, gestand er ein, dass man wohl nie mehr frühere Marktanteile (bezogen auf die USA) erreichen wird. Andererseits ist an der Misere natürlich nicht nur die Konkurrenz schuld, sondern am Ende dann doch auch HTC selbst, die derzeit recht wenige Smartphones im Angebot haben, die tatsächlich stark nachgefragt werden.

- via com -
TAGS:  , ,

5 Kommentare

  1. [...] Produktlinie wird man mit der HTC One-Serie sicherlich den Abwärtstrend stoppen können. (via, via) Ähnliche [...]

  2. [...] den Fokus der Öffentlichkeit auf HTC als Hersteller richtete. Hoffen wir, dass es HTC aus dem Umsatzloch wieder herausholt.HTC One X kaufen:HTC One X bei AmazonHTC One X bei CyberportHTC One X im [...]

  3. [...] und iPhones haben durch wirklich wiedergabefähige Geräte wie das HTC Sensation XL einige Konkurrenz bekommen. Zwar kann vor allem das iPhone 4 mit einer sehr guten Soundqualität aufwarten, doch [...]

  4. Ich finde auch das HTC nicht mehr solche Kracher rausgebracht hat wie noch vor 2 Jahren.
    Mit der One-Serie haben sie sich auch keinen Gefallen getan. One suggeriert halt eher “Einsteiger” und ich denke da geht es nicht nur mir so.
    Generell bin ich im Moment sehr gelangweilt vom Handymarkt.

Schreibe einen neuen Kommentar

Stereopoly auf Facebook

Stereopoly auf Google+