macOS Sierra wird automatisch im Hintergrund geladen

Erinnert ihr euch noch an die iPhone Vorstellung 2014 als U2 zum Event auftrat und ihr neues Album Songs of Innocence präsentierte? Damals wunderte man sich im Nachgang an das Event, warum auf den iOS Geräten nur noch wenig Speicherplatz vorhanden war. Die Ursache war das U2 Album, welches man damals automatisch auf die Geräte pushte. Ein ähnliches Verfahren will man nun mit dem neuen macOS Sierra Release durchführen.

2016-06-14 06_12_47-macOS Sierra Preview - Apple

Apple schaltet nun den automatischen Download von macOS Sierra im Hintergrund frei, wenn ihr den Mechanismus des App Stores aktiviert habt, das neue Updates automatisch im Hintergrund geladen werden. Ist diese Option nicht aktiv, wird das neue Release auch nicht automatisch geladen. Ansonsten bekommt ihr die neue Software, ob ihr wollt oder nicht. Man macht es aber nicht wie bei Windows, dass ihr genervt werdet doch bitte die Installation zu starten. Es wird lediglich heruntergeladen. Solltet ihr euch dann entscheiden die Aktualisierung durchzuführen, ist alles schon bereit. Jetzt könnte bei dem ein oder anderen natürlich Speicherknappheit auf dem MacBook herrschen. Auch daran will Apple gedacht haben. Sollte nicht mehr viel Platz auf der Festplatte vorhanden sein, wird das Paket auch nicht heruntergeladen. via

Olli
Folgt mir ^^

Olli

Ist beruflich im SAP Geschäft tätig, seit 2015 nach langer Pause aber wieder in der Blogosphäre unterwegs. Hat eine attestierte „Technik-Macke“ mit einer Vorliebe für Apple-Produkte.
Olli
Folgt mir ^^

Veröffentlicht von

www.stereopoly.de

Ist beruflich im SAP Geschäft tätig, seit 2015 nach langer Pause aber wieder in der Blogosphäre unterwegs. Hat eine attestierte „Technik-Macke“ mit einer Vorliebe für Apple-Produkte.

Schreibe einen Kommentar