Neu bei Google Mail: Telefonieren ins Festnetz und aufs Handy

gmailcall

 

Google integriert eine Telefonfunktion in Google Mail. Nutzer aus den USA können jetzt aus dem E-Mail-Service heraus ins Festnetz und auf Handys telefonieren. Mit günstigen Gebühren will der Internetkonzern den VoIP-Marktführer Skype angreifen.

Gestern Nachmittag erst machten Gerüchte die Runde, Google experimentiere mit einem webbasierten VoIP-Dienst in Google Mail. Auf Nachfrage von ZDNet sagte ein Unternehmenssprecher jedoch, es gebe derzeit „nichts Konkretes anzukündigen“. Kurz darauf wurde es im offiziellen Google Mail Blog dann doch bestätigt: Zukünftig ist es mit einem neuen Plug-In möglich, direkt von Google Mail aus jemanden auf dem Telefon anzurufen.

In der Chatliste gibt es jetzt einen Button „Call Phone“. Klickt man diesen an, kann man über eine Tastatur die Telefonnummer wählen oder in den Kontakten suchen. Telefonate in die USA und nach Kanada sind bis Ende des Jahres erst einmal kostenlos. Gespräche in den Rest der Welt kosten je nach Land ab 2 US-Cent pro Minute. Wann Google Mail die neue Funktion auch für Nutzer aus Deutschland freischaltet, ist noch unklar.

Mit dem neuen Plug-In will sich Google im Geschäft mit der Internettelefonie ein größeres Stück vom Kuchen sichern. Die Preise liegen unter denen des größten Anbieters Skype, was Google auch mit einer Vergleichstabelle bewirbt, allerdings ohne den Namen des Konkurrenten zu nennen.

Bislang gab es in Google Mail bereits die Möglichkeit zum Videochat, außerdem hat der Internet-Konzern Google Talk im Programm, ein separates Programm für Text- und Voice-Chat. Die Verbindung zur klassischen Telefonie ohne Computer stellt Google Voice her, das mehrere Telefone eines Nutzers unter einer einzigen Nummer erreichbar macht. Die Integration von VoIP in den E-Mail-Service ist also eine sinnvolle Zusammenführung der bisherigen Angebote. Darüber hinaus ist es aber auch ein weiterer Schritt auf dem Weg, den Google mit dem angekündigten Betriebssystem Chrome OS eingeschlagen hat: den Browser zur Zentrale des Computers zu machen.

YouTube Preview Image

[Via: googlewatchblog; Bild: Google]

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Internet-Telefonie: Google macht Skype Konkurrenz - Marketing, Werbung, Public Relations

  2. Pingback: Hello Google! | artundweise Blog

  3. Für die USA sicherlich sehr interessant. Aber in Deutschland wird es wohl noch ein wenig dauern, bis es soweit ist. Telefonate sollte man schon längst kostenlos ins Festnetz führen können.

Schreibe einen Kommentar