Nokia verabschiedet sich von Symbian und sagt Ja zu Meego – Nokia N8 das letzte seiner Art

Nokia

Der finnische Handy-Hersteller Nokia hat offiziell bestätigt, dass das aktuelle Flaggschiff Nokia N8 als letztes Gerät der N-Serie mit dem Symbian-Betriebssystem ausgestattet wird.

Statt Symbian wollen die Finnen in Zukunft bei ihren Top-Geräten auf MeeGo vertrauen. Dieses System basiert dabei auf Nokias Maemo und Intels Moblin und nutzt dabei einen Linux-Kernel. Für die Geräte der mittleren und niedrigen Preisklassen ( X-, E- und C-Serie) will Nokia allerdings weiterhin auf Symbian zurückgreifen.

Nokia setzt dabei vermutlich auf MeeGo, um mit dem Konkurrenzprodukt von Apple und Smartphones auf Android-Basis Stand halten zu können . Bei MeeGo handelt es sich allerdings um eine neue Plattform. Zurzeit kommt sie lediglich auf einigen Netbooks und zukünftig auf Tablets zum Einsatz, daher bleibt es abzuwarten, ob MeeGo auch auf Smartphones erfolgreich läuft.

Das erste Smartphone mit Meego wird dabei mit dem Nokia N9 noch für dieses Jahr erwartet . Dahingegen soll das Nokia N8 mit der neuen Symbian^3 noch im dritten Quartal diesen Jahres aus den finnischen Produktionshallen rollen. Erste Auflistungen des letzten Symbian Flaggschiffs sind bereits ab ca. 480 Euro zu finden – auf Amazon ist es noch nicht gelistet.



Mac Restposten 468x60

[Bild: Nokia]