Samsung Galaxy S2 und Samsung Galaxy S3 bekommen Android 4.1.2 Jelly Bean im Dezember

Für Besitzer eines SGS2 oder SGS3 wird Weihnachten in diesem Jahr etwas vorgezogen, denn Anfang bis Mitte Dezember sollen sie das Update auf Jelly Bean bekommen. Derzeit sind beide Smartphones von Hause aus mit Android 4.0.x Ice Cream Sandwich ausgestattet.

Während Ice Cream Sandwich das neue Holo-Design auf alle Smartphones brachte, das wir schon ein wenig in Honeycomb bewundern durften, kommt Jelly Bean mit dem Project Butter. Einer Initiative, mit der das Smartphone allgemein flüssiger reagieren soll, eben wie geschmolzene Butter.

Zwar ist die aktuelle Version bereits Android 4.2 Jelly Bean, diese hat jedoch derzeit mit einigen Problemen und Bugs zu kämpfen, dass es Sinn macht, erst einmal auf eine vorherige Version zu updaten, bevor man sich an die neuste Version wagt. Wann genau im Dezember das Update kommen wird, ist unklar. Einige Quellen sprechen von der ersten Dezemberwoche.

Im XDA-Developerforum befindet sich bereits eine Vorabversion von Android 4.1.2 Jelly Bean für das Samsung Galaxy S2 und diese soll nach Angaben derer, die sie geflasht haben, bereits erstaunlich flüsig und stabil laufen. Dennoch ist von einer vorzeitigen Installation abzuraten, da es sich hierbei nicht um eine fertige Firmware handelt, die Bugs enthalten kann. Wartet lieber die paar Wochen, bis das euer Smartphone ein Update meldet und ihr es offiziell updaten könnt.

Samsung Galaxy S2 Benutzer werden mit der neuen Firmware übrigens ebenfalls in den Genuss des Multi-Window-Features kommen, bei dem sie mehrere Apps in einer Art Split Screen öffnen und gleichzeitig bedienen können. Dieses Feature gilt als eines der innovtivsten, die Samsung in diesem Jahr entwickelt hat. Eigentlich ein Muss, dass man es im Stock-Android mit aufnimmt.

Technische Daten Samsung I9300 Galaxy S3:

  • Display: 4,8″ HD Super AMOLED, 306 PPI, Auflösung 1280 x 720 Pixel, Corning® Gorilla® Glass 2
  • Arbeitsspeicher: 1 GB
  • Interner Speicher:16 – 32 – 64 GB,  mit microSD erweiterbar um bis zu 32 GB
  • Prozessor: Exynos 4412, Quad-Core-Prozessor 1,4 GHz, Mali-400MP GPU
  • Betriebssystem: Android 4.04 Ice Cream Sandwich mit TouchWiz UX
  • Anschlüsse: micro-USB, microSD
  • Konnektivität: NFC, WiFi Direct, LTE (nicht für DE), Bluetooth 4.0 (A2DP), HSDPA 21 MBit/s, HSUPA 5,76 MBit/s,  Wi-Fi 802.11 a/b/g/n, GPS (+A-GPS), Glasnoss
  • Akku: 2100 mAh
  • Kameras  8 Megapixel mit LED-Blitz auf der Rückseite und 1,9 Megapixel Kamera vorne, 1080p-Video-Aufnahme
  • Gewicht: 133 Gramm
  • Abmessungen: 136,6 x 70,6 x 8,6mm
  • Farben: Marble white & Pebble blue
  • Sensoren: Accelerometer, gyro, RGB sensor, proximity, compass, barometer
  • SAR-Wert: 0,21 W/kg (Kopf)

Weitere Informationen zum Samsung Galaxy S3:

  

Das Warten hat also bald ein Ende. Der Dezember wird aufregend für Samsung-Nutzer.

- Quelle: Sammobile -
TAGS:  , ,

7 Kommentare

  1. Wird für das S3 doch kaum einen Unterschied machen oder kommt das Multi-Window Feature mit? Das S3 ist doch aktuell schon unter der 4.1.1 also wäre es für alle SGS3-Nutzer ein Sicherheitsupdate.

    1. Ich habe schon auf meinem SGS3 4.1.2 laufen, alles butterweich und superschnell.
      Multiwindows ist auch dabei.
      Android 4.1.2
      http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1797334
      Enable Multiview for all available apps
      http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1995697

  2. Hallo euch ist da ein kleiner Fehler unterlaufen. Das S3 ist über die Speicherkarte bis 64 GB erweiterbar.
    Andreas

  3. “Derzeit sind beide Smartphones von Hause aus mit Android 4.0.x Ice Cream Sandwich ausgestattet.”

    Das ist falsch. Zumindest das S3 hat nun schon ein Weilchen 4.1.1.

  4. Man man wenn man kein Plan hat sollte man auch keine Blogs schreiben.

    Das S3 hat schon längst das Jelly Bean Update bekommen.

  5. Na toll.
    Erst Oktober, dann November, nun Dezember.
    Ist ja wie bei LG. Nur heiße Luft. Wie gut das ich kein Samsung Handy mehr haben möchte.

Schreibe einen neuen Kommentar

Stereopoly auf Facebook

Stereopoly auf Google+