Samsung Galaxy S4 Unpacked in New York – Keine Überraschungen, unterdurchschnittliche Vorstellung

unpacked

Letzte Nacht um Mitternacht fand das Unpacked Event zum Samsung Galaxy S4 statt. Das neue Flaggschiff-Smartphone der erfolgreichen südkoreanischen Firma wurde mit einem einstündigen Event befeiert. Die technischen Daten bestätigten sich beinahe vollständig und die Vorstellung war fragwürdig.

Bevor wir nun zu den endgültigen technischen Einzelheiten kommen, möchte ich noch einige Worte über die Präsentation des neuen Smartphones von Samsung verlieren. Ich habe während der Veranstaltung meine sozialen Medien-Kanäle ausgeschaltet. Ich wollte von keinerlei Meinung beeinflusst werden. Als ich dann heute Morgen auf Twitter nach der allgemeinen Meinung über die Aufbereitung der Präsentation fragte, merkte ich das jeder meiner Einschätzung teilte: die Vorstellung des Smartphones war einfach unterirdisch.

Um es mit wenigen Worten für diejenigen zusammenzufassen, die gestern beziéhungsweise heute Nacht nicht dabei waren, man stelle sich die perfekte amerikanische Familie vor: die kichernde, etwas dümmliche Hausfrau, der geschniegelte Ehemann und perfekten Kinder, natürlich zwei, Junge und Mädchen und beide hochbegabt. Das Ganze in ein erzwungenes sechziger Jahre Klischee gepresst – nur mit moderner Technik – dem Samsung Galaxy S4. Streckenweise fühlte ich mich in einer bizarre Version eines Musicals und einer 60er Jahre Dokumentation versetzt.

Vollbildaufzeichnung 15.03.2013 003043.bmp

Vollbildaufzeichnung 15.03.2013 002823.bmp

 

Was Samsung damit aussagen wollte, kann ich schon nachvollziehen. Man wollte nicht das Klischee des hippen, jungen Großstadt-Erwachsenen aufgreifen, das in den letzten Jahren immer wieder herhalten musste, sondern die Familie in den Vordergrund rücken. Um das zu realisieren, nahm man vermutlich das extremste Klischee einer typischen und perfekten Familie, erreichte damit allerdings genau das Gegenteil, von dem was man bezwecken wollte. Die Protagonisten wirkten überkünstlich, überperfekt und lebensfremd. Mich wundert nicht, dass sich die ersten Seiten bereits über die zweifellos fragwürdiger Darstellung der Frauen in dieser Präsentation monierten. Auch ich wollte den Stream beinahe abstellen, als die „Hausfrauen“ auf einmal anfingen halb unbeschwert und halb lasziv über die Bühne zu hüpfen. Oder um es mit den Worten von Leo Laporte zu sagen: „Schickt Mutti mit ihrem Samsung Galaxy S4 gefälligst wieder in die Küche, sie hat ja jetzt viele neue Rezepte auf ihrem Smartphone. “

Vollbildaufzeichnung 15.03.2013 005049.bmp

 

Wenn die Hardware nahezu komplett bekannt ist, muss man zu einer solchen Veranstaltung mit anderen Mitteln locken. Samsung hat versucht aus der Keynote eine Art Broadway-Musical zu machen und ist gescheitert.

Was die Hardware betrifft, erwarteten uns keine großen Überraschungen. Die vorher veröffentlichten Daten stimmten mit den tatsächlichen technischen Daten überein.4,99 Zoll Super FullHD OLED-Display1,6 GHz Samsung Exynos Octa-Core oder 1,9GHz Qualcomm Snapdragon 600 Quad-Core (abhängig von der Region)

  • 4,99 Zoll Super FullHD AMOLED-Display – reagiert auch auf Handschuhe
  • 1,6 GHz Samsung Exynos Octa 2×4 Kerne oder 1,9GHz Qualcomm Snapdragon 600 Quad-Core je nach Land
  • PowerVR SGX544MP3 GPU 533 MHz
  • 13 Megapixel auflösende RückKamera (Sony IMX135) 2 Megapixel auflösende Frontkamera
  • 2GB RAM
  • LTE Support
  • 16GB/32GB/64GB Speicher (+ microSD-Kartenslot)
  • 2.600mAh Akku
  • NFC
  • Android 4.2.2 mit Touchwiz
  • Abmessungen 136,6 x 69,8 x 7,9mm (7,7 an der dünnsten Stelle)
  • 130g Gesamtgewicht
  • Zahlreiche Extrafeatures von Samsung

Zu den Basisdaten kommen noch zahlreiche Samsung-interne Features, die extra ins Android-ROM integriert wurden. Beim Samsung Galaxy Note 2 hatte man das bereits angefangen und bei diesem Smartphone für man es weiter. Statt die Funktionen technisch nahe am Original zu halten, versieht man Android mit zahlreichen Modifikationen, die dieses von Hause aus nicht mitbringt. Damit möchte man ein Alleinstellungsmerkmal schaffen. In dem harten Kampf um die Verkäufe, ist jedes Merkmal, das einen Hersteller einzigartig macht, Gold wert. Allerdings nimmt das solch abstruse Formen an, dass ich mich bei mehr als einem Feature fragte, wie oft man diese tatsächlich braucht. In einer Präsentation sehen technische Spielereien immer gut aus, ob ich sie im Alltag allerdings verwenden würde, glaube ich nicht. Einzig, dass das Display handschuhtauglich ist, halte ich für eine lebensnahe und kluge Entscheidung. Alles anderes in meinen Augen Spielerei. Bild in Bild Aufnahmen sind zwar nett, aber mir würden nur 1-2 Situationen einfallen, in denen es Sinn macht. Auch Bildaufnahmen mit hoher Frame-zahl sind eine super Spielerei, aber ich denke, dass sie eher selten zum Einsatz kommen würden.

sgs4

Die Keynote war unterdurchschnittlich, die Vorstellung mangelhaft, das Smartphone wenig überraschend – wie auch wenn man alles vorher wusste. Ab April wird das Samsung Galaxy S4 im Handel erhältlich sein. Rund 600 Euro muss man einplanen, wenn man dieses Gerät erwerben möchte. Dieses Geld es mit aber mit Sicherheit wert. Die Hardware und das Smartphone sind nicht schlecht. Das Aussehen ist sicher eine Geschmacksfrage, aber die Veranstaltung war nicht das was man von Samsung erwartet hätte. Das nächste Mal sollte Samsung keine Klischee-Rollenbilder zu Präsentation der Produkte verwenden. Wenn sie Familien ansprechen wollen, dann sollten sie die Familie so darstellen, wie sie heute existiert. Vielleicht sollten sie einfach mal echte Kunden zu Wort kommen lassen und diese neue Produkte präsentieren lassen. Das Samsung Galaxy S4 wird trotzdem Verkaufsrekorde brechen, davon bin ich überzeugt und daran wird auch diese Veranstaltung nichts ändern.

Wenn ihr euch ein Hands-On Video in Deutsch von dem Gerät anschauen wollt, dann hat unser Kollege Johannes von NewGadgets sich in New York um eines der begehrten Geräte geschlagen, um erste Eindrücke festhalten zu können. Das Video dazu ist hier:

Ein Video zum Gamepad für das Samsung Galaxy S4 gefällig? Auch zocken soll man mit dem Teil können. Gaming wird bei Samsung immer größer geschrieben und das freut mich, dann wenn sich eine große Firma wie Samsung dem Thema annimmt, wird es bei der Masse größeren Anklang finden.

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Apple startet “Warum du dein iPhone lieben wirst”-Kampagne

  2. Pingback: Samsung Galaxy S4: Zeichentrickfilme demonstrieren die neuen Features

  3. Pingback: Videostabilisierung: Nokia Lumia 920 lässt Samsung Galaxy S4 alt aussehen

  4. Pingback: Samsung Galaxy S4 kommt am 27. April nach Deutschland – Offizieller Marktstart

Schreibe einen Kommentar