Stephen Elop bestätigt: Erste Windows Phone-Modelle kommen im vierten Quartal 2011

In den letzen Tagen kursierten Vermutungen über eine verzögerte Auslieferung von Nokias Windows Phone-Geräten, welche im Laufe des Oktobers präsentiert werden. Stephen Elop, seines Zeichens Nokia-Chef, hat dieses Gerücht nun teilweise entkräftet.

In einem Interview mit einem chinesischen Magazin betonte Elop, dass die ersten Smartphones mit Windows Phone an Bord noch im Laufe des vierten Quartals global erhältlich sein werden. Allerdings soll der „Rollout“ graduell vonstatten gehen, sodass die Geräte nicht in allen Ländern gleichzeitig verfügbar sein werden, stattdessen wird das Windows Phone in einem Land nach dem anderen zu erwerben sein.

Damit geht Nokia mit der Verfügbarkeit ähnlich vor wie bei seinem MeeGo-Modell, welches im Laufe des Septembers nur in einigen Ländern erhältlich sein wird – Deutschland gehört beispielsweise nicht zu den Ländern, in denen es verkauft wird. Es kann allerdings davon ausgegangen werden, dass dafür die Windows Phones sehr kurz nach der Präsentation verkauft werden. Wie Nokia derzeit mit seinen Modellen 700 und 701 unter Beweis stellt, ist der Konzern dabei, die Zeitspanne zwischen Präsentation und Verfügbarkeit zu verkürzen. Vielleicht wird das erste Windows Phone-Gerät von Nokia bereits Ende November im Handel sein. Im Zuge der Nokia World, welche zwischen dem 27. und 28. Oktober stattfindet, werden wir mehr über die Verfügbarkeit und Nokias Windows Phones erfahren.

Hier das vollständige Interview:

YouTube Preview Image

via UnwiredView, Quelle WinMobile –

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: #106 – Newsvakuum | TouchTalk

Schreibe einen Kommentar