Twitter mit Fotofiltern: jetzt offiziell – Instagram mit großem Update [+kurz getestet]

Nun ist es also offiziell: Twitter hat in der offiziellen App jetzt eigene Fotofilter. Das erklärt den Beef mit Instagram in den letzten Tagen. Eben dort schläft man aber auch nicht und verpasst der Instagram-App ein dickes Update.

Ich bin großer Instagram-Fan (Mein Profil). Nicht wegen der Filter, die ich aber auch gerne nutze, sondern weil es für mich eine Community der schönen Dinge ist. Ich folge dort eigentlich nur Leuten, die Fotos einstellen, die nicht unbedingt den alltäglichen Kram reflektieren. Außerdem kann ich Fotos, die ich dort selbst hochlade, bequem an Facebook, Twitter, Tumblr, Flickr und Foursquare crossposten. Kann ich machen, muss ich aber nicht. Jedenfalls funktioniert Instagram auch wunderbar ohne Facebook, Twitter und co, da man sich dort schnell eine eigene Community aufbauen kann.

Instagram Share

Nachdem Facebook fast eine Milliarde Dollar für Instagram ausgegeben hat, wollen scheinbar alle Filter haben. Facebook hat diese in der eigenen App schon seit einiger Zeit integriert. Google hat sich mit Snapseed und der Möglichkeit aus der App heraus direkt an Google+ zu posten (was sonst ja bekanntlich keine andere App kann) ebenfalls schon positioniert. Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis diese Snapseed-Funktionen direkt in der Google+-App integriert werden.

Twitter mit Fotofiltern

Nun ist aber erst einmal Twitter an der Reihe. Auf dem eigenen Blog, wurde heute Nacht angekündigt, dass es nun eine neue Version der iOS- und Android-App mit Filtern gibt. Hier das passende Video dazu:

YouTube Preview Image

Bisher ist das Update nur für Android verfügbar. iOS lässt noch auf sich warten.

Erster Eindruck: Lässt sich schnell und einfach bedienen, ist sauber integriert worden. Sieht so aus:

Twitter mit Filtern

Einziger Haken an der Sache: Wenn man unter Android die integrierte „Senden an“-Funktion benutzt, kann man die Filter nicht nutzen. Man muss also die Twitter-App öffnen und dort das Bild beim Erstellen eines Tweets laden.

 Changelog der Twitter-App mit Fotofiltern: 

– Erstellen Sie direkt in Twitter tolle Fotos mit Filtern von Aviary.
– Machen Sie Ihre Fotos mit einem der acht Filter zu etwas Besonderem
– Wählen Sie einen Filter durch Vergleichen der Optionen in der praktischen Gitteransicht oder durch Wischen über die einzelnen Versionen
– Optimieren Sie Ihre Fotos mit Hilfe des Zauberstabs automatisch durch Licht und Farben
– Zuschneiden und Skalieren ist nach Belieben möglich
– Wir haben diesem Update noch viele weitere Verbesserungen hinzugefügt.

Twitter (AppStore Link) Twitter
Hersteller: Twitter, Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download


logo-app
App Name
Twitter, Inc.
Free   
pulsante-google-play-store
pulsante-appbrain
qrcode-app

Instagram verpasst App ein großes Update

Hier gefällt mir vor allem der neu gestaltete Bereich, wenn man ein bereits bestehendes Foto in Instagram öffnen möchte. Man kann nun das kleine Vorschaubild antippen und sieht es oben in groß. Das ist besonders hilfreich, wenn man mehrere Fotos mit dem gleichen Motiv gemacht hat und man schauen möchte, welches sich am besten eignet. Die neue Kamera konnte ich im Dunklen noch nicht testen.

Neue Instagram Version

Alles in allem wirkt auch dieses Update sehr stimmig.

Changelog der Instagram-App: 

– Ein neuer Filter! „Willow“
– Mache jetzt noch schneller Fotos mit Instagrams brandneuer Kamera
– Verbesserte tilt-shift-Qualität, Blur-Funktion
– Navigiere unbeschränkt durch Nutzerprofile und andere Rasteransichten

Weitere Verbesserungen:
-Eine Foursquare-Schaltfläche auf Standort-Seiten zum Öffnen der Foursquare-Anwendung (oder Foursquare-Handywebseite) mit Details zum Standort
-Gefilterte Fotos werden jetzt in einem separaten Album mit dem Titel „Instagram“ in den Aufnahmen gespeichert
-Neu gestalteter Willkommensbildschirm

Instagram (AppStore Link) Instagram
Hersteller: Instagram, Inc.
Freigabe: 12+
Preis: Gratis Download


logo-app
App Name
Instagram
Free   
pulsante-google-play-store
pulsante-appbrain
qrcode-app

Und nun? Instagram vs. Twitter?

Ich werde Instagram wie bisher nutzen. Wenn ich irgendwas außergewöhnliches entdecke, landet es zuerst bei Instagram und wird von dort aus – je nach Bild – in andere Netzwerke verteilt. Die Twitter-Filter werde ich sicher auch ab und zu beim ein oder anderen Katzen-Schnappschuss oder anderen Sachen, die nur auf Twitter landen, verwenden. Beides hat für mich persönlich also eine Daseinsberechtigung und wird genutzt.

Quellen: Twitter Blog, Instagram Blog

Veröffentlicht von

gilly.berlin

Blogger, Social-Media- und Community-Manager, Katzen-Nerd und Hobby-Fotograf aus Berlin.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Ich habe die neue Instagramm App auch getestet. Finde das Design wirklich schick, allerdings kann ich nur noch auf die „Camera Roll“ zugreifen und keine Bilder mehr aus meinen anderen Alben bearbeiten. Das finde ich wirklich sehr sehr störend! Ich hoffe, dass das Bald behoben wird, da ich Instagram oft zur Fotobearbeitung meiner Bilder verwende! Komischerweise kann mein Freund trotz Update noch auf seine Alben zugreifen.

Schreibe einen Kommentar