100.000 Apps: Der Android Market wächst – Bezahlung bald per PayPal möglich

androidmarket 100.000 Apps: Der Android Market wächst - Bezahlung bald per PayPal möglich Google Google Android Handys Software Technologie

Mit Android geht es weiter unaufhörlich bergauf. Nicht allein die Anzahl der verkauften Smartphones mit Googles mobilem OS steigt an, sondern auch die Anzahl der Apps, die im Android Market erhältlich sind. Gerade wurde per Twitter verkündet, dass die magische Zahl von 100.000 Apps erreicht wurde. Wie es aussieht, soll auch endlich eine lang erhoffte weitere Form der Zahlung kommen.

100.000 Apps im Android Market

Mit dem Sprung auf die 100.000 Apps war eigentlich schon viel früher gerechnet worden. Bereits im Juli vermutete die App-Suchmaschine AndroLib den Durchbruch der Schallmauer. Damit lag man um ca. ein Vierteljahr daneben. Wenn man allerdings den Zähler auf der AndroLib-Seite betrachtet, liegt die Anzahl der im Augenblick verfügbaren Apps schon weit höher – hier sind es schon über 155.000. Offenbar funktioniert der Zähler der Android Developer etwas anders als der bei AndroLib.

androidDev 100.000 Apps: Der Android Market wächst - Bezahlung bald per PayPal möglich Google Google Android Handys Software Technologie

Die Konkurrenz drüben bei Apple konnte schon vor etwa genau einem Jahr die 100.000 Apps-Schallmauer durchbrechen. Am 4. November 2009, um genau zu sein, verkündete Apple diese Zahl. Mittlerweile soll sich diese Nummer innerhalb eines Jahres auf 300.000 Apps verdreifacht haben. Vergleicht man diese Werte hat Google noch einiges aufzuholen, ist aber schon auf dem besten Weg, Apple einzuholen.

Zahlung per PayPal

Ein wichtiger Schritt, um dieses Ziel zu erreichen ist zum Beispiel die Art der Zahlung von Kaufsoftware im Market. Im Augenblick sind lediglich zwei Varianten möglich: per Kreditkarte und über Google Checkout. Beide Wege sind bei Android-Besitzern recht unbeliebt – per Kreditkarte ist zu unsicher, Checkout zu wenig verbreitet. Über die Integration vom weit verbreiteten und unkomplizierten Dienst PayPal wird schon länger gerüchteweise berichtet, bisher gab es allerdings noch keine klaren Anhaltspunkte – bisher. Ein Screenshot der Android-Entwicklerkonsole zeigt eine zukünftige Option, Zahlungen per PayPal anzunehmen. Dies wird so vonstatten gehen, dass Google sich mit PayPal vernetzt und anfallende Beträge vom PayPal-Konto aufs Google Checkout-Konto überträgt. Warum denn nicht gleich eine Integration von PayPal? Diese neue Zahlungsweise könnte heute oder morgen auf der PayPal- Entwicklerkonferenz offiziell vorgestellt werden. Eine einfachere Zahlungsmöglichkeit wird dem Android Market  bestimmt einen ordentlichen Schub geben.

google-market-backend-paypal 100.000 Apps: Der Android Market wächst - Bezahlung bald per PayPal möglich Google Google Android Handys Software Technologie

[via Phandroid und cnet ]

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
spääääääääääääääämmmmmmm, die Zweite - Seite 3181 - Android-Hilfe.de
10 Jahre zuvor

[…] […]

Gbuchskandal.de
10 Jahre zuvor

Hi! Der Tweet bedeutet doch gar nicht, dass die 100-Tausender-Planke gestern gebrochen wurde. Die Menge hatten sie bereits im Juli. Aktuell sind im Android Market 110922 Programm. Grüße!

[…] eingeführt werden – oder ein Ranking System. Außerdem wird auf die Einbindung der Bezahloption per PayPal gewartet, von der bereits im Oktober zu lesen […]

[…] Google arbeitet daran, Kooperationen mit Mobilfunkbetreibern auszuhandeln, um App-Käufe über die Telefonrechnung abrechnen zu können. Im Dezember letzten Jahres hat Google für diese Art der Bezahlung bereits den US-amerikanischen Provider AT&T verpflichten können. Durch diese Art der Rechnungstellung wird es für den User eindeutig einfacher als bisher. Zumal Google es immer noch nicht geschafft hat PayPal in den Android Market zu integrieren, obwohl dies schon seit längerer Zeit im Gespräch ist. […]

4
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x