57 Prozent der mobilen Gamer nutzen hauptsächlich ihr Smartphone oder Tablet zum Zocken

angry-birds 57 Prozent der mobilen Gamer nutzen hauptsächlich ihr Smartphone oder Tablet zum Zocken Games

Eine interessante Statistik erreicht uns von PopCap bezüglich des mobilen Gamings. Mehr als 50 Prozent der mobilen Gamer bevorzugen ihr Smartphone oder Tablet noch dem PC oder der Konsole zum Spielen. Interessante Zahlen, bedenkt man, wie wenig Wertschätzung PC-Zocker für Smartphone und Tablet übrig haben.

Auch wenn man mit seinem Smartphone oder seinem Tablet überall zocken kann, ist das eigene Zuhause noch der beliebteste Ort, an dem Gamer auf ihren Devices spielen. 69% der Smartphone-Nutzer und 78% der Tablet-Nutzer zocken auf dem Sofa, 41% der Smartphone-Nutzer und 52% der Tablet-Leute zocken sogar vor dem laufenden Fernseher.  Sogar im Bett spielen 57% mit dem Smartphone und 51% mit dem Tablet.

Übrigens. 3% der Befragten gaben an, dass sie sogar in der Kirche mit ihrem Smartphone spielen würden.

Wie sind diese Zahlen zu erklären? Menschen spielen gern nach Feierabend, um sich zu entspannen. Unterwegs ist es immer etwas schwierig, weil man zum Beispiel in öffentlichen Verkehrsmitteln aufmerksam sein muss, um seine Station nicht zu verpassen. Zudem darf man auch nicht vergessen, dass der Akku bei solchen Aktivitäten sehr leidet. Und Akku kann man ja nie genug haben.

Wer seinen PC aktiv zum Spielen nutzt wird allerdings auch einsehen, dass ein Tablet oder ein Smartphone kein Ersatz sind. Zumindest im Moment noch nicht. Die portierten Spiele sind meistens veraltet und die Spiele, die man gern spielen würde, laufen nicht. Trotzdem darf man mobile Gaming nicht unterschätzen. Spiele auf dem Smartphone sind unglaublich beliebt. Und auch wenn man sie nicht 1:1 mit PC und Konsole verwechseln darf, stellen sie eine ganz eigene, für sich erfolgreiche Sparte dar.

Wie und wo zockt ihr? Auch in der Kirche? Auf dem Weg zur Arbeit? Kurz vorm Schlafen gehen?

– via TalkAndroid

Schreibe einen Kommentar