Acer verschiebt aufgrund des Surface Markteinführung eines eigenen Windows RT Tablets

surface Acer verschiebt aufgrund des Surface Markteinführung eines eigenen Windows RT Tablets  Tablets

Der Start für Microsoft und Windows RT ist mehr als holprig. Nachdem Nokia diese Woche bekanntgegeben hatte, auf ein eigenes Tablet aufgrund des Surface zu verzichten, meldet sich nun Acer zu Wort. Hier wird die Markteinführung eines Windows RT Tablets verschoben.

Acer hatte sich von Anfang an nicht glücklich darüber gezeigt, dass Microsoft vom Software-Konzern auf einmal zum Hardware-Hersteller mutierte. Mit den Worten “Das hat eine starke negative Wirkung auf das Ökosystem und andere Hersteller könnten verärgert reagieren. Das ist nichts, worin ihr gut seid, überlegt es darum besser nochmal” wurde Acer-CEO J.T. Wang zitiert. Man werde mit zwei Produkten nicht automatisch ein Hardware-Hersteller.

Natürlich hat Wang hier Unrecht. Man ist ein Hardware-Hersteller sobald man Hardware herstellt. Die Frage ist aber doch, ob man seine Sache gut oder schlecht macht. Acer kann jetzt erst einmal beobachten wie das Surface, aber vor allem Windows RT bei den Kunden ankommt. Bei der RT-Version handelt es sich um ein eingeschränktes Windows, das nur Apps aus dem eigenen Microsoft Store zulässt. Die Version stand aufgrund der Geschlossenheit des Systems oft und lang in der Kritik, dass es mehr als verständlich ist, wenn Acer erst einmal abwarten möchte.

Das im ersten Quartal von Acer geplante Tablet mit Windows RT wurde nun auf das zweite Quartal verschoben. Bis dahin sollte sich gezeigt haben, ob das Surface floppt oder erfolgreich verkauft wird. Warten wir einmal ab, wie es sich entwickelt und ob Acer vielleicht doch lieber bei Android bleibt.

– Quelle: Golem
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x