Adobe Flash ist tot! Es lebe Animate CC!

Man konnte von Steve Jobs halten was man möchte, aber er lag oft richtig. Wer kann sich noch an seine regelrechten Hasspredigen gegen Flash erinnern? Im April 2010 schrieb Steve Jobs einen längeren Artikel über Adobes Produkt, in dem er die Probleme von Flash offen diskutierte. Und nun sollte er wieder einmal recht behalten. Flash ist endgültig tot! Ab 2016 wird Animate CC in die Fußstapfen der Web-Lösung treten.

animatcc-772x432 Adobe Flash ist tot! Es lebe Animate CC! Software Technologie Web

Flash stand oft wegen Security Problemen oder seinem Hardwarehunger in der Kritik. Dennoch wurde im Netz viel damit gemacht: Die ersten Spiele für Browser, Videoplayer oder so ziemlich jede Animation auf Webseiten wurde damit erstellt. Dann kam HTML5 und löste das Adobe Format nach und nach ab. Adobe möchte sein Tool zur Erstellung Flash Professional ab sofort in Animate CC umbenennen und den Fokus auf WebGL, HTML5 oder 4K Video Exporte legen. Flash wird dennoch als Format unterstützt werden. So ganz tot ist es also doch noch nicht. Das folgende Video umreisst euch noch einmal die Funktionalität des neuen Tools, welches ab Anfang nächsten Jahres verfügbar sein wird.

Drawing, illustration and authoring
– Vector art brushes – Modify the path of a stroke after it’s been drawn, and scale them to any resolution without losing quality. You can also make custom brushes and import brushes created with Adobe Capture CC.
– 360° rotatable canvas – Rotate the canvas on any pivot point as you draw to get the perfect angle and strokes. You can even use this feature with a Wacom Cintiq!
– Improved pencils and brushes – Draw smooth, precise vector outlines along a curve and get faster live previews.
– Easier audio syncing – Control audio looping directly on the timeline, without having to code.
– Faster color changing – Naming tagged colors lets you change one color and have it automatically update your entire project.
– Colored onion skinning – Easily orchestrate complex animations now that adjacent frames can have different color and alpha values.
CreativeSync integration
– Adobe Stock – Browse and license millions of high-quality photos, illustrations and vector graphics directly in Animate CC. You can even add life to static content by adding animations to them.
– Creative Cloud Libraries – Access colors, vector graphics and brushes directly as you work.
Output capabilities
– Multiplatform support: HTML5 Canvas, WebGL, Flash (SWF), AIR, video, and custom platforms (such as SVG) via extensions.
– 4K+ video export – Export videos with custom resolutions for the latest Ultra HD and Hi-DPI displays.
Custom resolution export – Revitalize older content by resizing and optimizing them for any resolution, such as Ultra HD and Hi-DPI displays.
– .OAM support – Export your project as an .OAM file for easy importing to Adobe Muse, InDesign, DPS and Dreamweaver.

via: adobe

unbenannt Adobe Flash ist tot! Es lebe Animate CC! Software Technologie Web
Folgt mir ^^

Veröffentlicht von

https://www.stereopoly.de

Ist beruflich im SAP Geschäft tätig, seit 2015 nach langer Pause aber wieder in der Blogosphäre unterwegs. Hat eine attestierte „Technik-Macke“ mit einer Vorliebe für Apple-Produkte.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x