Amazon Appstore könnte im Spätsommer in Deutschland verfügbar sein

amazon-Apps Amazon Appstore könnte im Spätsommer in Deutschland verfügbar sein Google Android Software

Oha Google, das könnte für dich jetzt aber nach hinten losgehen. Konnte man das Problem der Bezahlung von Kauf-Apps bislang aussitzen, scheint es, als käme bald ein Konkurrenz um die Ecke und macht einen App-Store, der tatsächlich nutzbar ist. Wenn es bei Android einen großen Kritikpunkt gibt, dann die unzureichende Bezahlungsmöglichkeit des Play Stores. Wenn es dazu noch einen Anbieter gibt der in Deutschland wohl der Erfolgreicheste ist, dann Amazon. Fast jeder hat ein Amazon-Konto und dort bereits eingekauft.

Der Amazon Appstore ist ein vollwertiger Appstore (anders als der von Facebook) bei dem es die meisten Apps, die es im Play Store gibt, auch entweder kostenlos oder gegen Bezahlung gibt. Bei regelmäßigen Aktionen kann man kostenpflichtige Apps kostenlos bekommen. Sollte der Appstore wirklich bald in Deutschland verfügbar sein, hat Google ein Problem. Denn die Bezahlungsmöglichkeiten Amazons sind weitaus kundenfreundlicher als die von Google. Für viele Android-Nutzer ohne Kreditkarte könnte der Amazon Appstore überhaupt die erste Möglichkeit sein, an Bezahlapps zu kommen.

Bei AllThingsD möchte man erfahren haben, dass es im Spätsommer soweit sein könnte. Etwas Offizielles gibt es von Amazon allerdings noch nicht. Sollte es soweit kommen, dann hat Google einen schweren Stand, den Play Store in Deutschland noch einmal richtig zu etablieren, denn der Kauf über Amazon wird bequemer sein.

Für die Entwickler wird es dann bedeuten, dass sie Apps, die sie als Kaufversion anbieten wollen, nicht nur im Play Store einreichen sollte sondern auch immer als Alternative im Amazon Appstore. Ich persönlich würde den Launch des App Stores von Amazon sehr begrüßen, denn ich habe zwar eine Kreditkarte, möchte diese aber ungern für Internetkäufe einsetzen. Amazon könnte durch seine große Fülle an Bezahlungsmöglichkeiten diese endlich überflüssig machen.

Der Launch des Appstores von Amazon hat einen weiteren Vorteil, an den man nicht unmittelbar denkt: Wenn er in Deutschland verfügbar ist, könnte auch endlich das Kindle Fire bei uns in den Handel kommen. Dieses günstige Android-Tablet hat keinen Zugang zum Google Play Store und auch sonst nicht viel mit einem konventionellen Android-Tablet gemeinsam, aber dafür den Zugang zum Appstore von Amazon. Es verkaufte sich seit dem Launch unglaublich gut. Amazon sprach damals von einer Millionen Stück pro Woche. Das ist bei einem Verkaufspreis von 199 Euro passend zur Weihnachtszeit kein Wunder gewesen.

Nächste Woche soll Amazon die Neuerung ankündigen und ab da sollen Entwickler Appvorschläge für den Appstore einreichnen können. Wir sind gespannt, ob diese News stimmen und wir bald den Amazon Appstore auch auf Smartphones und Tablets in Deutschland nutzen können.

– via Caschys Blog

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x