Android Hacking: Mit Xposed Framework neue Tweaks einrichten ohne Flashen zu müssen

xposed Android Hacking: Mit Xposed Framework neue Tweaks einrichten ohne Flashen zu müssen Google Android Software

Um neue Funktionen auf seinem Android nutzen zu können, war meist nicht nur eine neue ROM, sondern meist auch ein neuer Kernel nötig und hier musste man immer mal wieder den Entwicklern in den Ohren liegen, dass neue Funktionen implementiert werden.

Nachdem wir vor einiger Zeit schon die App eXperience Pro vorgestellt haben, die im Prinzip genau das optimiert, gibt es nun eine weitere App, mit der ihr euer Smartphone mit neuen und praktischen Tweaks bestücken könnt, ohne eine Neuinstallation machen zu müssen.

Ihr bekommt Xposed kostenlos im XDA-Developer-Forum und damit unterscheidet es sich schon einmal zum kostenpflichtigen eXperience Pro.

Nach der Installation der Anwendung könnt ihr das Framework installieren und verschiedene Module hinzufügen. Beispielsweise lässt sich die Taskbar ausblenden und Apps werden daran gehindern in den Landscape-Modus zu wechseln. Zur Installation braucht es zwingend Root-Zugriff, da eine Datei im Order /system/bin ausgetauscht wird.

Es sind Smartphones ab 4.0.3 kompatibel. Frühere Modelle sollen prinzipiell auch möglich sein, da der Entwickler diese jedoch noch nicht getestet hat, gibt er keine Garantien. Achtung: Xposed funktioniert NICHT mit MIUI-basierten ROMs. Dieses Problem ist dem Entwickler bereits bekannt.

Der Entwickler weist ebenfalls darauf hin, dass jede Modifikation Gefahren mit sich bringt, und jeder diese Anwendung auf eigene Verantwortung hin verwendet.

– Quelle: XDA | Via AndroidPolice

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x