Anonymous droht Zynga – Stellenstreichungen Auslöser

zynga-facebook Anonymous droht Zynga - Stellenstreichungen Auslöser Games

Anonymous hat sich nun zu Wort gemeldet und droht der Spieleschmiede Zynga. Die sollten wir alle von den zahlreichen kleinen Facebook-Spielchen kennen, die einige von uns lieben und andere von uns abgrundtief hassen. Grund hierfür ist, dass Zynga wohl einige unangenehme Mitarbeiterplanungen vorgenommen hat, die nicht unbedingt auf Begeisterung stoßen.

Zynga soll trotz eines vollen Bankkontos nämlich Stellen streichen wollen. Laut Angaben von Anonymous ganze 1000 Stellen weltweit. Angekündigt waren bislang “nur” 140 Stellen. Anonymous will nun in die Kenntnis gelangt sein, dass Zynga heimlich Stellen ins günstigere Ausland verlagern will, um mehr Profit zu machen. Bis zum 5. November soll die Firma Zeit bekommen, sich hierzu zu äußern, also zu reagieren. Tut Zynga dies nicht, möchte man sämtliche Spiele kostenlos zugänglich machen. Die entsprechenden Codes habe man sich bereits angeeignet und wäre hierzu in der Lage.

Zynga hat bislang weder zu den Vorwürfen noch zu den Drohungen Stellung bezogen. Es bleibt spannend, was passieren wird.

Zynga erlangte vor allem durch das Spiel Farmville einen großen Bekanntheitsgrad. Das Genre der sozialen Facebook-Games wurde von Zynga praktisch begründet.

– Quelle: ZDnet –
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x