Apple entwickelt angeblich ARM-Chips für MacBooks

Apple scheint angeblich mitten in der Entwicklung von eigenen ARM Chips für seine MacBook Pro und MacBook Modelle zu sein. Diese sollen vor allem die Akkulaufzeit der Laptops erhöhen.

2016-11-10-06_53_51-MacBook-Pro-–-Apple-DE-772x403 Apple entwickelt angeblich ARM-Chips für MacBooks Gadgets Technologie

Das Thema ist kein neues denn schon länger spekuliert das Netz, dass Apple wohl bald eigene ARM Prozessoren in seinen Laptops einsetzen könnte. Der für gewöhnlich sehr gut informierte Mark Gurman von Bloomberg (ehemals 9to5mac) hat sich dazu bei den Kollegen ausgelassen. Über seine Quellen will er erfahren haben, dass Apple tatsächlich mitten in der Entwicklung von ARM Chips steckt. Diese sollen die im Moment eingesetzten Intel Chips ersetzen. So sollen sie ähnlich funktionieren, wie der eigens für den Touch Bar entwickelte Chip. Im Moment hört das Teil wohl auf den Codenamen T310 und wird verschiedene stromsparende Aufgaben übernehmen, die eine erhöhte Akkulaufzeit zur Folge haben. Denkbar wäre beispielsweise die komplette Übernahme der Power Nap Funktionen. Diese ermöglichen es dem Mac/MacBook auch im Ruhezustand Mails abzurufen, Software zu installieren etc. Das wäre aber wohl nur ein Teil der Aufgaben, die der ARM Chip übernehmen soll. Das große Ziel hinter all dem? Unabhängiger von Intel werden!

Der erste Einsatz des neuen ARM Chips könnte dem Bericht nach zum ersten Mal im MacBook Pro 2017 sein. Wir bleiben dran und halten euch auf dem Laufenden. via

unbenannt Apple entwickelt angeblich ARM-Chips für MacBooks Gadgets Technologie
Folgt mir ^^

Veröffentlicht von

https://www.stereopoly.de

Ist beruflich im SAP Geschäft tätig, seit 2015 nach langer Pause aber wieder in der Blogosphäre unterwegs. Hat eine attestierte „Technik-Macke“ mit einer Vorliebe für Apple-Produkte.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x