Apple erneuert seine Hardware Palette: iMacs, Mac mini etc.

apple-new-products Apple erneuert seine Hardware Palette: iMacs, Mac mini etc. Technologie

Die gestrigen Vermutungen über Neuerungen in Apples Hardware Portfolio haben sich bewahrheitet. Nicht nur die iMacs und Mac minis wurden durch die Updatemaschine geschoben, sondern auch noch einige andere Produkte sind neu. Darüber hinaus wurde auch an der Preisschraube etwas gedreht.

apple-imac Apple erneuert seine Hardware Palette: iMacs, Mac mini etc. Technologie

Apple iMac

Nach einer mehrstündigen Offlinezeit ging am gestrigen Abend der Apple Store wieder online.  Viele neue Produkte kamen zum Vorschein. Die beliebten All-in-One Computer, auch als iMacs bekannt, verfügen seit gestern über 21,5 und 27 Zoll Breitbild-Displays (16:9) mit einer Auflösung von 1920 x 1080 HD-Auflösung (21,5 Zoll) und 2560 x 1440 Pixel (27 Zoll). Beide Displays besitzen zudem nach wie vor eine LED-Hintergrundbeleuchtung, sowie IPS-Technologie (In-Plane-Switching), um einen Betrachtungswinkel von bis zu 178 Grad zu erhalten.

Die Rechenleistung der iMacs wurde ebenso verbessert. Nun werkeln Core 2 Duo-Prozessor ab 3,06 GHz im Inneren der schicken Rechner.  Optional lassen sich die iMacs auch mit Core i5 oder i7 Quad-Core Prozessoren ausstatten. Bei den Grafikkarten sind nun entweder eine NVIDIA GeForce 9400M mit 256 MB DDR3 SDRAM beziehungsweise eine ATI Radeon HD 4670 mit 256 MB GDDR3 RAM für den 21,5 Zoll und eine ATI Radeon HD 4670 mit 256 MB GDDR3 RAM oder eine ATI Radeon HD 4850 Grafikprozessor mit 512 MB GDDR3 Arbeitsspeicher für den 27 Zoll iMac auswählbar. Das 27 Zoll Quadcore Modell verfügt über einen ATI Radeon HD 4850 Grafikprozessor mit 512 MB GDDR3 Arbeitsspeicher.

Weitere Neuerungen sind zudem ein SD-Karten Steckplatz, den man ja bereits von dem MacBook Pros kennt und auch die heiß erwartete Magic Maus ist herausgekommen. Sie ist die erste Maus mit Multi-Touch Gestensteuerung. Die vermutete Integration der Blu-ray Technologie bleibt leider eine Zukunftsvision.

apple-mac-mini Apple erneuert seine Hardware Palette: iMacs, Mac mini etc. Technologie

Mac mini & Mac mini Server

Außer dem spannenden Update für den iMac (ich überlege schon lange mir so einen zuzulegen) hat Apple die Mac minis mit einem Update bedacht. Ab einem Startpreis von 549 Euro für den kleinen und bis 749 Euro bekommt man nun einen Mac mini mit einer besseren Ausstattung als bisher. Mit entweder 2,26 oder 2,53 GHz und einer Festplattenkapazität von 160 GB respektive 320 GB ist man erst mal gut bedient. Auch an ein optisches Laufwerk wurde natürlich gedacht.
Der dritte Mini im Bunde ist nicht mit einer, sondern gleich zwei 500 GB Festplatten ausgestattet worden. Dafür hat man auf das DVD-Laufwerk verzichtet. Dieser Mac ist zudem nicht mit dem Standard Snow Leopard als Betriebssystem versehen, sondern mit Mac OS X Server Snow Leopard und ist somit eine handliche Serverlösung ab einem Preis von 949 Euro.

apple-macbook Apple erneuert seine Hardware Palette: iMacs, Mac mini etc. Technologie

Macbook

Da das MacBook schon lange Zeit etwas stiefmütterlich behandelt wurde und man auch nicht genau wusste, was mit diesem Einstiegsnotebook geschehen sollte, dürfen wir uns beruhigen. Es bleibt uns erhalten – und zwar komplett überarbeitet. Von der Form ähnelt es nun dem MacBook Pro aber in Plastik. Das weiße MacBook ist nun auch in die Unibody Form gegossen worden, sodass sich der Akku genauso kompliziert austauschen lässt wie bei seinen größeren Brüdern – nämlich gar nicht. Allerdings soll dem Akku nun erst nach sieben Stunden die Puste ausgehen.

Zusätzlich zur neuen Gehäusekonstruktion des MacBook hat dieses nun auch ein 13,3 Zoll Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung sowie das große Multi-Touch Trackpad aus Glas erhalten. Im Innenleben finden wir nun einen 2,26 GHz Intel Core 2 Duo-Prozessor, 2 GB RAM, eine 250 GB Festplatte sowie einen integrierten NVIDIA GeForce 9400M-Grafikprozessor und ein 8-fach SuperDrive Laufwerk. Startpreis für das MacBook sind 899 Euro.

Wer Neugierig auf das Innere des neuen MacBook ist, kann sich an einer Fotoserie auf der berüchtigten Website iFixIt erfreuen. Die haben es nämlich bereits komplett zerlegt!

apple-magicmouse-remote Apple erneuert seine Hardware Palette: iMacs, Mac mini etc. Technologie

Apple Remote und weiteres

Neben diesen großen Updates, die ich im Grunde in diesem Ausmaß nicht erwartet hätte, sind außerdem die hässliche Fernbedienung aus Plastik durch eine schickere, an den iPod nano erinnernde ausgetauscht worden. Diese besteht nun aus Aluminium. Darüber hinaus haben die Time Capsule und  die AirPort Extreme einen Geschwindigkeitszuwachs erhalten – sie sollen nun 50 Prozent schneller sein und auch über eine größere Reichweite verfügen.

Apple ist nun für das beginnende Weihnachtsgeschäft sehr gut gerüstet. Die Hardware ist bei dem Großteil der Geräte auf dem aktuellen technischen Stand. Was ist aber mit den MacBook Pros? Die finde ich, sollten auch ein Intel Core i7 Prozessoren Update erhalten, doch das kommt bestimmt auch noch in den nächsten Wochen. Wenn Apple so ein großes Update ganz ohne Special Event durchführt, vielleicht haben wir in der nächsten Zeit auch mit einem One More Thing auf der Apple Website zu rechnen?

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
LG Wochenrückblick KW43 | LG Blog. The playful source for LG Product News
12 Jahre zuvor

[…] Stereopoly.de hat diese Woche eine Übersicht der Neuerungen aus dem Hause Apple veröffentlicht und hierbei dreht sich alles um die neuen MacBooks, den MacMini und die neuen iMacs. […]

[…] die bisher bekannt gewordenen Details gar nicht so abwegig. Angeblich soll HTC das Desire HD als Alu-Unibody Smartphone auf den Markt […]

2
0
Would love your thoughts, please comment.x