Apple verkaufte mehr iPads und iPhones im letzten Quartal, als jemals zuvor

Money Apple verkaufte mehr iPads und iPhones im letzten Quartal, als jemals zuvor Apple iPad

The Verge haben ein paar Statistiken zu Apples Gewinn, ihren Erträgen und der Anzahl verkaufter Geräte online gestellt. Die Daten reichen über die letzten 2,5 Jahre und das letzte Quartal eines Jahres (Weihnachtsgeschäft) erkennt man immer deutlich an den höchsten Werten. Im letzten Quartal nun verkaufte Apple mehr iPhones und iPads als jemals zuvor, wodurch die Einnahmen auch auf ein neues Quartalsrekord stiegen und der Reingewinn mit dem bisherigen Rekord gleichzog.

Apple machte explizit Einnahmen in Höhe von 57,6 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von 13,1 Milliarden US-Dollar.

2013 fiel die Apple-Aktie unter 400 Dollar, nachdem sie 2012 ein Rekordhoch von 700 Dollar erreicht hatte.

Seitdem erholt sich die Aktie langsam aber stetig und steht momentan bei ca. 550 Dollar.

apple-revenue-profit-q1-2014 Apple verkaufte mehr iPads und iPhones im letzten Quartal, als jemals zuvor Apple iPad

Apples viertes Verkaufsquartal (Oktober, November, Dezember) ist schon immer das Beste gewesen, da neue iPods, iPhones und Macs immer in diesem Zeitraum das Licht der Welt erblicken. Nun kamen 2013 auch noch neue iPads (iPad mini mit Retina Display / iPad Air) zu den iPhones 5s und 5c dazu, so dass iOS-Geräte insgesamt extrem gut liefen, wenn man denn überhaupt eins bekam. Man kann glaube ich davon ausgehen, dass Apple alle iPads, die sie produziert haben, auch losgeworden sind.

Zum ersten Male wurden in einem Quartal mehr als 50 Mio iPhones (51 Mio) verkauft und 26 Mio iPads. Extreme Summen, für eine Firma mit einem eher übersichtlichen Produktportfolio. iPods sind natürlich weiterhin auf dem absteigenden Ast und sind um die Hälfte abgeflaut (von 12,7 Mio Stück auf 6 Mio).

apple-device-sales-q1-2014 Apple verkaufte mehr iPads und iPhones im letzten Quartal, als jemals zuvor Apple iPad

Apple gibt wie immer keine genauen Angaben zu den einzelnen Modellen einer Reihe heraus. Allerdings lässt der Verlauf des durchschnittlichen Verkaufspreises (ASP) einer Gerätekategorie ein paar Rückschlüsse zu.

Bei den iPhones fiel der ASP von $613 im 2. Quartal 2013 auf $577 im 4. Quartal und stieg erstmal wieder auf einen Wert von $636 (ein durchschnittliches iPhone ging für 636 Dollar über den Ladentisch). Das bedeutet, dass wohl mehr Menschen die höherpreisigen iPhone 5s, statt iPhone 5c und iPhone 4s kauften.

Der ASP für iPads hingegen blieb ungefähr auf seinem Level, auf das er nach der Einführung des ersten iPad Mini abgesackt war ($439 -> $440). Weder das iPad mini mit Retina Display noch das iPad Air haben daran bislang etwas geändert (die Preispunkte blieben ja auch gleich).

apple-revenue-device-q1-2014 Apple verkaufte mehr iPads und iPhones im letzten Quartal, als jemals zuvor Apple iPad

Macs verkaufen sich auf – im Vergleich zu den iOS-Geräten – niedrigen Level auch besser als zuvor. Apple konnte die Anzahl verkaufter Macs von 4 Mio (entspricht $5,5 Mio) auf 4,8 Mio (entspricht $6,4 Mio) steigern, was in der Branche, die immer weniger Geräte, zu immer geringeren Margen verkauft, außerordentlich gut ist.

Quelle: The Verge
stereopoly-ava-80px Apple verkaufte mehr iPads und iPhones im letzten Quartal, als jemals zuvor Apple iPad
Folgt mir 🙂

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
1
0
Would love your thoughts, please comment.x