Apple stellt MacBook Pro 2016 mit Touch Bar vor

Im Vorfeld wurde lange spekuliert und am gestrigen Abend war es endlich soweit. Tim Cook, Phil Schiller und Co haben auf der Keynote zum “Hello again” Event die neue MacBook Pro Serie vorgestellt. Das am meisten gesprochene Wort gestern? Touch Bar!

Bildschirmfoto-2016-10-28-um-05.42.07-1-772x415 Apple stellt MacBook Pro 2016 mit Touch Bar vor Gadgets Games Technologie

Bereits in den letzten Wochen wurden die meisten Informationen zu den neuen Modellen geleakt. So ist das 13 Zoll Modell 17 Prozent dünner geworden und hat auch im Volumen 23 Prozent abgenommen. Mit 1,36 kg wurde auch das Gewicht gesenkt. Das 15 Zoll Modell ist ebenfalls 14 Prozent dünner als der Vorgänger und hat 20 Prozent Volumen verloren. Auch diese Variante ist leichter als der Vorgänger.

Touch Bar und Touch ID

Neben dem Design ist das neue Verkaufsargument der Touch Bar. Je nach Bedarf und App zeigt euch die Leiste über der Tastatur nur entsprechende Steuerelemente an, die ihr mit einem Fingertipp einfach aktivieren könnt. Dabei werden euch im Prinzip Shortcuts geboten, die über die normale Maussteuerung mehrere Klicks kosten würde.

Bildschirmfoto-2016-10-28-um-06.17.52-772x462 Apple stellt MacBook Pro 2016 mit Touch Bar vor Gadgets Games Technologie

Auch der Touch ID Sensor hat es an Bord geschafft. Dieser sitzt nun im Ein / Aus-Schalter. Die Funktionsweise brauche ich denke nicht mehr erklären. Ihr könnt damit nun Logins oder den Bezahlvorgang beschleunigen. Weiterhin kann man per Fingerabdruck schnell den Benutzer wechseln.

Display

Bildschirmfoto-2016-10-28-um-06.17.31-772x417 Apple stellt MacBook Pro 2016 mit Touch Bar vor Gadgets Games Technologie

Das Display ist ebenfalls überarbeitet worden. So ist es mittlerweile nur noch 0,88 Zentimeter dick, 67 Prozent heller geworden, unterstützt einen größeren Farbumfang und dazu kommt noch ein 67 Prozent höherer Kontrast im Gegensatz zum Vorgänger. Die Energieeffizienz wurde ebenfalls um 30 Prozent erhöht.

Performance

Apple verbaut in den neuen Geräten wesentlich schnellere SSDs, eine doppelt so schnelle Grafikeinheit und natürlich schnellere Prozessoren. Was mir wirklich sauer aufstößt ist die Tatsache, dass der Hersteller nur auf die i5/i7 Prozessoren der Intel Skylake Generation setzt. Warum kein Kaby Lake?

Bildschirmfoto-2016-10-28-um-06.24.45-772x489 Apple stellt MacBook Pro 2016 mit Touch Bar vor Gadgets Games Technologie

Das 15 Zoll Gerät kommt mit einer diskreten Radeo Pro um die Ecke, die bis zu 2,3 mal so viel leisten soll, wie die vorherige Generation. Das 13 Zoll Modell hat dagegen die Intel Iris Grafikeinheit mit an Bord.

Bildschirmfoto-2016-10-28-um-06.21.18-772x393 Apple stellt MacBook Pro 2016 mit Touch Bar vor Gadgets Games Technologie

Was sonst noch?

Das Trackpad ist nun beim 15 Zoll Modell doppelt so groß, wie beim Vorgänger. Beim 13 Zoll Modell ist das Trackpad um 46 Prozent gewachsen. Auch die Tastatur kommt nun mit einem Butterfly Mechanismus der zweiten Generation daher. Die erste Generation davon wurde im 12 Zoll MacBook verbaut und das tippte sich nach einiger Gewöhnung ziemlich gut.

Auch die Lautsprecher sollen nun mehr leisten. Apple verspricht hier einen besseren Dynamikbereich und einen kräftigeren Bass. Auch die Lüftung wurde stark verbessert.

Und was kostet das Ding?

Das ist der Punkt, bei dem ich gestern Abend fast von der Couch gefallen wäre. Den hier wurde kräftig an der Preisschraube gedreht und zwar nicht nach unten.

Der ganze Spaß geht bei 1699 Euro für das 13 Zoll ohne Touch Bar, i5, 8GB RAM und 256GB Flash los. Das MacBook Pro mit Touch Bar kostet dann schon 1999 Euro.

Bei dem großen MacBook Pro haut Apple aber den Fass aus dem Boden, denn hier startet man bei dem i7 Modell mit Touch Bar, 16GB RAM und 256GB Flash bei 2699 Euro. Ja, man startet dort. Das Modell, was mich interessiert hätte liegt nun bei 3199 Euro. Ich muss immer noch schmunzeln, wenn ich das hier schreibe. Ich werde dann also warten. Vielleicht gibt es Anfang des Jahres 2017 ja ein Modell mit der Kaby Lake Generation.

Wer doch zulangen möchte, findet die neuen Modelle HIER!

unbenannt Apple stellt MacBook Pro 2016 mit Touch Bar vor Gadgets Games Technologie
Folgt mir ^^

Veröffentlicht von

https://www.stereopoly.de

Ist beruflich im SAP Geschäft tätig, seit 2015 nach langer Pause aber wieder in der Blogosphäre unterwegs. Hat eine attestierte „Technik-Macke“ mit einer Vorliebe für Apple-Produkte.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x