Apple vs. Microsoft: Siri, please TellMe, who is the best?

apple-siri Apple vs. Microsoft: Siri, please TellMe, who is the best? Apple
Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat die beste Spracherkennung im ganzen Land? Genau diese Frage dürfte derzeit viele Menschen umtreiben, die sich mit dem Thema Spracherkennung bei Apple, Microsoft und Google beschäftigen. Selbstverständlich gibt es Spracherkennungssoftware für Mobiltelefone schon seit einigen Jahren. Man muss sich aber nichts vormachen, denn am Ende waren es die Jungs von Apple, die mit iOS 5 und dem Sprachassistent Siri die ganze Sache salonfähig gemacht haben. Langsam aber sicher geht jetzt die große Debatte los, denn die Konkurrenz von Apple muss natürlich nachlegen.

Schauen wir uns zu diesem Zweck ein Forbes-Interview an, das Microsofts “Chief Research and Strategy Officer” Craig Mundie gegeben hat.

[youtube 8akOCfqe-v0#!]

Wir halten fest: Siri ist nur ein „Marketing Feature“ und Microsoft bietet dies in Form von TellMe in Windows Phone 7 schon seit über einem Jahr an. Aha! Da drängt sich mir doch die Frage auf, warum man über den Sprachassistent Siri spricht und diesen so gut wie überall lobt und man von TellMe so gut wie noch nie etwas gehört hat. Also schauen wir uns auch TellMe in einem kurzen Video an.

[youtube 5312urKnWVA#!]

Damit ist jetzt immerhin klar, was TellMe macht. Wo liegt nun also der Unterschied zu Siri? So wie ich die Sache überblicke, bietet TellMe derzeit ein paar mehr Funktionen als Siri, was sich aber bald ändern dürfte. Entscheidend für mich ist aber, dass ich mit Siri reden kann, wie ich möchte und nicht lernen muss, mit welchem Wort ich einen Satz zu beginnen habe, damit mich mein Smartphone überhaupt versteht. Am Ende ist wohl aber auch das reine Geschmackssache und so wird das Spieglein an der Wand vorerst wohl weitergrübeln müssen.

– via iphoneblog.de

Veröffentlicht von

Jahrgang 1986. Blogger & Journalist. Politologe & Anglist. Technik & Kaffee.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Siri: innovative Anwendungsbeispiele des iOS-Sprachassistenten

  2. Pingback: Google: die Antwort auf Siri heißt Majel und könnte 2012 veröffentlicht werden

Schreibe einen Kommentar