Apple will zukünftig DNA für ResearchKit auf dem iPhone sammeln

Mit ResearchKit hat Apple einen interessanten Ansatz vorgestellt, wie man medizinische Daten für Studien sammeln kann. Diese App erlaubt es Nutzern an medizinischen Studien teilzunehmen und so Forschern zu helfen, ihre Studien durchzuführen. Laut neusten Gerüchten könnte das aber noch viel weiter gehen.

og-772x772 Apple will zukünftig DNA für ResearchKit auf dem iPhone sammeln Software Technologie

Angeblich soll Apple daran arbeiten zukünftig auch DNA-Daten zu sammeln, die dann in ResearchKit integriert werden. Hier wird eine Studie genannt, die derzeit in San Francisco geplant wird, welche sich mit Frühgeburten auseinandersetzt. Auch wenn das noch sehr nach Zukunftsmusik klingt, so sollen wir dieses Konzept schon zum WWDC vorgestellt bekommen.

Wie die DNA ihren weg auf das iPhone finden wird, um anschließend in der Cloud gelagert zu werden, ist nicht klar. Sicherlich wird man hier extra ein Labor aufsuchen müssen. Weiterhin sollen zukünftig nicht nur Forscher diese Daten nutzen können, sondern auch Apps, die mit diesen Daten arbeiten könnten. Fraglich ist, ob Nutzer sowas überhaupt wollen.

Quelle: 9to5Mac

Follow me!

Veröffentlicht von

Ich bin ein Kind des Internets und blogge über Technik und Musik bei TechNews, dem Impericon Magazin und STEREOPOLY. Meinen Enkel werde ich einmal 40 Katzen, alte Splatterfilme und eine ausgedehnte Musiksammlung vermachen.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
AZ
6 Jahre zuvor

Schön, dann kann ich demnächst auch meine Stuhlprobe bei apple abgeben 😉

1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x