Apple WWDC 2022 Kurzzusammenfassung

Am 6. Juni fand die WWDC 2022, die Entwicklerkonferenz von Apple statt. Ausgewählte Medienvertreter und Entwickler waren vor Ort, der Rest konnte die Veranstaltung per Livestream verfolgen. 

C5B9BBF2-F6BB-4628-BB85-59B7AF89393A Apple WWDC 2022 Kurzzusammenfassung Apple iOS Technologie

Ganz klassisch gab Apple zu fast allen Betriebssystemen die Neuerungen und Änderungen in kurzen Demos bekannt. Doch dieses Jahr gab es ausnahmsweise auch noch neue Mac Hardware zu sehen. Das war zuletzt auf der WWDC 2019 mit dem Mac Pro und dem Cinema Display der Fall.

iOS 16

Direkt zu Anfang der WWDC präsentierte Apple den komplett überarbeiteten Lockscreen, den iOS 16 mit sich bringen wird. Die Schriftart der Uhr ist individualisierbar und kann mit passenden Widgets ergänzt werden. Die Nachrichtenzentrale wurde überarbeitet und rutscht an den unteren Rand des Bildschirms.  Zudem könne mehrere Lockscreens erstellt und über die Focusmodes gesteuert werden.

 

AC3E3623-52E0-4FD7-86A5-B1C9D3F3622E Apple WWDC 2022 Kurzzusammenfassung Apple iOS Technologie

Der neue Homescrren bietet mehr Möglichkeiten zur Individualisierung, Widgets und eine neue Nachrichtenzentrale

In der Nachrichten App können Nachrichten bearbeitet und zurückgezogen werden. Letzteres ist auch mit der Mail App möglich. Um Familienfotos besser teilen zu können, gibt es mit iOS 16 eine geteilte iCloud Foto-Mediathek, in die Fotos automatisch bzw. manuell oder schon bei der Aufnahme in der Kamera-App hinzugefügt werden können. Die letztes Jahr hinzugefügte Text-aus-Bild-Funktion wird dieses Jahr auf Videos erweitert. Objekte in Fotos können ohne manuelles Maskieren freigestellt und geteilt werden und Preisschilder werden automatisch umgerechnet. Apple hat zudem die Home App komplett überarbeitet und intuitiver gestaltet.

WatchOS 9

In WatchOS gab es dieses Jahr vergleichbar wenig Änderungen. Die meisten Änderungen betreffen die Workout App. Es gibt neue Auswertungen wie Schrittlänge, Boden­kontaktzeit und vertikale Oszillation für Lauftrainings. Es lassen sich Intervalltrainings individuell gestalten und bei einem Triathlon wechselt die Watch automatisch zwischen den Disziplinen.

47BB4B1E-D2E4-4188-9545-22C5A0164567-scaled Apple WWDC 2022 Kurzzusammenfassung Apple iOS Technologie

Vier neue Zifferblätter und eine überarbeitete Workouts App gibt es in WatchOS 9 zu sehen

Die neuen Medikation-Funktion erinnert an die Einnahme von Medikamenten und weist auf potentielle Wechselwirkungen hin. Viele hatten auf eine Vergrößerung der Watchface-Gallerie gehofft, leider gab es nur vier Neuzugänge von denen zwei nicht wirklich interessant sind.

MacOS Ventura

Neben den schon in iOS kurz angesprochenen Funktionen in der Mail- und Nachrichten-App ist der Stage Manager die wohl größte Änderung. Er ermöglicht den flüssigen Wechsel von Fenstern auf demselben Desktop ohne den Überblick zu verlieren.

E1C6652A-D6B5-4BBE-BDEB-07277BCF2EC1 Apple WWDC 2022 Kurzzusammenfassung Apple iOS Technologie

Ein weiteres Top-Feature von MacOS Ventura ist Continuity Camera, das mit Kamera-Übergabe übersetzt wird. Mit dieser Funktion wird das iPhone zur Webcam für FaceTime und einer Auswahl von weiteren Conferencing-Softwares. Über die Weitwinkel-Kamera des iPhones integriert Apple zudem eine Overhead-Kamera, die Dinge auf dem Schreibtisch gleich mit aufnehmen kann. Facetime ermöglicht es/kann jetzt mit einem Klick Telefonate von einem Gerät auf das andere Übertragen und in Tab-Gruppen in Safari kann jetzt auch mit mehreren Personen gearbeitet werden.

iPadOS 16

Alle iPads mit M1 Prozessor erhalten die Stage Manager Funktion und den Support für ein externes Display im Breitbildformat. iPads ohne den M1 erhalten immerhin viele Änderungen aus iOS 16 – und eine Wetter App.

5B027A9C-B8E6-4DAF-9AAB-93EB26D52ADF Apple WWDC 2022 Kurzzusammenfassung Apple iOS Technologie

Alle M1 iPads unterstützen mit iPadOS 16 einen externen Monitor

Ob der neue Lockscreen auch aufs iPad kommt ist bisher nicht bekannt. Die in diesem Teil des Events mehrmals angesprochenen Fähigkeiten für professionelle Anwender beschränken sich auf die Möglichkeit das iPad als Referenzmonitor in FinalCut oder ähnlichen Programmen zu nutzen. Der Support für die Pro-Apps kommt leider auch mit iPadOS 16 nicht.

Hardware

Kurz vor den Ankündigungen rund um MacOS Ventura zauberte Apple den M2 Prozessor aus dem Hut, der durch überarbeite Effizienz- bzw. Performance-Rechenkerne 1,4 mal schneller sein soll als der M1. Außerdem besitzt er zwei weitere GPU-Kerne, Unterstützung für bis zu 24GB RAM und eine aus dem M1 Pro bekannte Media Engine, die das Encoding bzw. Decoding von bestimmten Codecs beschleunigen soll. Der Prozessor wird ab Juli im neuen MacBook Air, mit an die MacBook Pros angelehnten Design, verkauft. Das neue Air besitzt zu den beiden USB 4 Ports auch einen MagSafe Anschluss und ist in zwei weiteren Farben erhältlich.

A52E956C-BA06-49C2-8FCA-0F8DD448F34F Apple WWDC 2022 Kurzzusammenfassung Apple iOS Technologie

Neben dem klassischen Silber und Space Grau gibt es beim neunen Air auch noch Polarstern und Mitternacht

B5823D68-B2D4-4CC3-9C2D-7000B6E38E10 Apple WWDC 2022 Kurzzusammenfassung Apple iOS Technologie

Das Design des neunen Airs orientiert sich an dem der 14“ und 16“ MacBook Pros

Alternativ verkauft Apple den M2 Chip auch im 13” MacBook Pro ohne weitere technische Änderungen. Das M1 MacBook bleibt im Sortiment, kostet jedoch 70€ mehr als zuvor. Das neue M2 MacBook Air startet mit 8GB RAM und 256GB Speicher bei 1499€ und das 13” M2 MacBook Pro mit denselben Merkmalen bei 1599€. Die beiden neunen Macs sind ab Juli bestellbar.

Die Developer Betas der jeweiligen Betriebssystemen waren direkt nach der WWDC verfügbar. Die Puplic-Beta startet Anfang Juli.

VIA

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x