Apple zeigt neues MacBook mit 12 Zoll und Retina Display

Das MacBook (ohne “Air” oder “Pro”) ist zurück und es hat das vermutete 12-Zoll-Retina-Display. Sonst ist alles anders und noch minimalistischer als beim MacBook Air. Eine komplett neue Tastatur, ein neues Trackpad und das Fehlen eines Lüfters dank Intel Core M, runden das federleichte Notebook ab.

hero_static_large Apple zeigt neues MacBook mit 12 Zoll und Retina Display Computer

 

Höhe: 13,1 mm, Gewicht: 900 g, Retina-Display: 12″, 2304 x 1440 Pixel bei 226 ppi, 16:10.

[youtube 5-e7NFINJas]

Das neue MacBook hat nur noch einen einzigen Anschluss je Geräteseite – eure Adapter-Täschchen wird es freuen – über die einfach alles gemacht wird. Über den “USB Typ C”-Port links wird das MacBook geladen, Daten übertragen und Videosignal ausgegeben (VGA, DisplayPort, HDMI) und die 3,5 mm Klinke rechts sind ein gemischter Audioausgang, der das Standard-iPhone-Headset und seine Kabelfernbedienung unterstützt.

macbook-2015-gallery6_GEO_EMEA_LANG_DE Apple zeigt neues MacBook mit 12 Zoll und Retina Display Computer

Das bedeutet natürlich auch, dass das Ladekabel zum ersten Mal seit langer, langer Zeit ohne MagSafe auskommen muss und die Geräte wieder von den Tischen der Cafés dieser Welt fliegen werden. Außerdem wurde interessanter Weise weder das proprietäre Lightning (iOS-Geräte) noch Thunderbolt für den Anschluss gewählt.

[youtube hajnEpCq5SE]

Anstatt den Käufern zu geben, wonach es sie verlangt – ein MacBook Air mir Retina-Display – wurde hier auf Intels Core-M-Prozessor gesetzt, der zwar ohne Lüfter auskommt, aber auch sehr viel schwachbrüstiger ist, als die Core i5 & Core i7 in den MacBook Airs, die übrigens mit schnelleren Prozessoren (5. Generation) und Thunderbolt 2 aufgefrischt wurden.

internals_layer_start_large Apple zeigt neues MacBook mit 12 Zoll und Retina Display Computer

Enttäuschend ist – gerade angesichts des Dell XPS 13, das auch noch mehr unter der Haube hat – der doch recht dicke schwarze Rahmen um das Retina-Display.

Im Prinzip hat Apple heute ein Netbook vorgestellt, dass außergewöhnlich gut verarbeitet ist und den Preis eines leistungsfähigeren Gerätes trägt. Man hat auch keine große Wahl bei der Ausstattung – es gibt nur 8 GB RAM und entweder 256 GB oder 500 GB Flash-Speicher, der auf das Board festgenagelt ist.

overview_colors_large Apple zeigt neues MacBook mit 12 Zoll und Retina Display Computer

Vermutlich um das auszugleichen hat man immerhin die Wahl bei der Gehäusefarbe, die sich tatsächlich am iPhone 6 orientiert – Silber, Spacegrau oder Gold. Allerdings kommt die neue Leichtigkeit und Dünne mit einem weiteren Preis: das Apfel-Logo ist nicht länger beleuchtet.

Komplett neu erfunden hat Apple jedoch die Tastatur, das Trackpad und die Form der Akkus, die jeden freien Winkel im Gehäuse des neuen MacBook ausfüllen.

Die einzelnen Tasten bekamen einen Butterfly-Mechanismus, durch den die Tasten 40% dünner werden konnten und dennoch präziser, weil sie nicht mehr wackeln, wenn man sie nicht genau mittig erwischt.

apple-macbook-tastatur-mechanismus-butterfly Apple zeigt neues MacBook mit 12 Zoll und Retina Display Computer

Die Tasten selbst haben etwas mehr Fläche und eine neue Schrift. Sie ist hintergrundbeleuchtet.

macbook-2015-gallery3 Apple zeigt neues MacBook mit 12 Zoll und Retina Display Computer

Das neue Trackpad bekommt Technologie aus der Apple Watch: Die Taptic Engine gibt Feedback und die Drucksensoren erkennen jetzt unterschiedliche Druckpunkte – also den Unterschied zwischen normalen Touch und Force Touch.

apple-macbook-trackpad-taptic-engine Apple zeigt neues MacBook mit 12 Zoll und Retina Display Computer

Dieses neue “Force Touch Trackpad” wandert ab jetzt auch in die MacBook Pros mit 13 “.

Das Apple MacBook 2015 kostet 1.449 € mit 256 GB Speicher oder 1.799 € mit 512 GB Speicher. Online wird es noch die Option auf einen schnellere Core M geben, der Preis für dieses built-to-order-MacBook steht aber noch nirgends, vermutlich 1.999 €.

Leider steht hier IMHO wirklich die Leistung in keinem Verhältnis zum Preis. Natürlich läuft auf dem Gerät OS X, das oftmals schon Grund genug ist die Entscheidung für ein MacBook zu treffen. Allerdings gibt es hier mit dem MacBook Pro 13″ schon bei Apple selbst das objektiv leistungsfähigere Gerät, in der selben Preisregion. Miniaturisierung kostet halt nach wie vor, das neue MacBook ist ein guter Beweis dafür. Die Entscheidung – wenn man denn eine zu fällen hat – ist hier also die zwischen Gewicht und Leistungsfähigkeit. Ich kann mir auch vorstellen, dass Apple mit dem neuen MacBook versucht, alle – die bisher ein MBP UND ein iPad Air hatten, oder eben nicht beides anschaffen wollten – für sich zu gewinnen.

weiterführender Link: Apple MacBook

Die beiden Multiadapter (Strom via USB C, HDMI, USB 3.1 bzw. Strom, VGA, USB 3.1) kosten übrigens schnuffige 89 €. Pro Adapter.

stereopoly-ava-80px Apple zeigt neues MacBook mit 12 Zoll und Retina Display Computer
Folgt mir 🙂

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x