Apples Magic Trackpad steht kurz vom dem Verkaufsstart

magictrackpad Apples Magic Trackpad steht kurz vom dem Verkaufsstart Technologie

Von Apples Multitouch Trackpad hatten wir bereits kurz vor der WWDC 2010 berichtet und gemutmaßt, dass es auch auf der Entwicklerkonferenz vorgestellt wird. Doch Pustekuchen – kein Trackpad weit und breit! Nun taucht das Trackpad erneut auf und erhält sogleich eine Zulassung der amerikanischen Federal Communications Commission – kurz FCC. Mit diesem Siegel ist das Gerät in den USA zum Verkauf freigegeben.

Das Trackpad mit der Modellnummer A1339 wird per Bluetooth angesteuert wie der Großteil von Apples Peripheriegeräten – also der Magic Mouse oder den kabellosen Tastaturen. Der Magic Trackpad soll vermutlich die Multitouch-Gestensteuerung, die viele bestimmt von den Trackpads der MacBooks kennen, auch für iMacs verfügbar machen.

Dem Report des FCC ist zu entnehmen, dass das Trackpad bereits im letzten Jahr im Oktober von der FCC getestet wurde und innerhalb der FCC schlicht und ergreifend “Bluetooth Trackpad” genannt wurde. Das ist allerdings kein Wunder, da Apple den Markennamen “Magic Trackpad” erst im Februar dieses Jahres gesichert hat.

Ich bin sehr gespannt, wann das Touchpad oder Trackpad, oder wie es auch bei Verkaufsstart heißen mag, auf den Markt kommt. Denn der Gedanke auf eine Maus verzichten zu können, klingt gar nicht so schlecht. Was denkt ihr? Kommt das Trackpad im September zusammen mit den iPods oder im Oktober, wenn traditionellerweise iMacs oder MacBooks präsentiert werden?

Zwar erfindet Apple mit dem Trackpad damit kein neues Steuerungsgerät, denn Wacom bietet solche Pads auch mit Multitouch-Unterstützung an, doch es wird bestimmt wieder ein kleines Designschmuckstück für den Schreibtisch. Solche Grafiktablets gibt es im Preisvergleich bereits ab ca. 35 EuroAmazon hat ähnliche Preise.

[via engadget]

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

[…] 21. Juli 2010, 12:51 Uhr« Vorheriger Apple verkündet Rekordergebnis. iPhone 4 erfolgreichste Produkteinführung aller […]

ts0907
11 Jahre zuvor

Ich persönlich mag das trackpad meines macbook pros, find es auch echt für bestimmt anwendungen des alltags einer mouse weit über legen,z.b surfen im netzt und so weiter, ich sage nur zwei,drei,vier finger steuerung.
Doch für profie anwendungen wie Photoshop oder bei mir Protools ist es kaum zugebrauchen, da ziehe die mouse vor.
Also wenn leute damit nur im netzt surfen wollen ist es absolut zu empfehlen, ich denk ma die leute werden trotzdem davon schwer zu überzeugen sein ihre mouse gegen ein trackpad einzutauschen,weil sie es nicht kennen!!!

Ich versteh so wieso nicht warum keine windows laptops dieses Konzept wenigsten in irgendeiner weise nachbauen. naja hat mal erst einen mac wirken die windows rechner ehe wie ein witz.
aber jedem das seine…
lg

2
0
Would love your thoughts, please comment.x