Asus Eee Pad Transformer Prime ab März in der UMTS-Variante und in der zweiten Jahreshälfte mit Windows 8

Asus-Eee-PAd-Transformer-Prime-UMTS-Windows-8 Asus Eee Pad Transformer Prime ab März in der UMTS-Variante und in der zweiten Jahreshälfte mit Windows 8 ASUS Eee Pad Transformer Prime Tablet

Nachdem das Eee Pad Transformer Prime von schlechten News nur so gebeutelt wurde (erinnern wir uns an das GPS-Problem, das Fehlen einer UMTS-Vatiante usw.), kommen jetzt von ASUS einmal positive Nachrichten, bei denen dem Transformer Prime Fan doch direkt das Herz ein bisschen schneller klopft.

Ab März soll es das Asus Eee Pad Transformer Prime in der UMTS Variante geben, bei der auch ein stärkeres GPS-Modul verbaut wird, um den Problemen, die man bei dem WiFi-only Modell hatte, vorbeugen zu können. Asus hat hier auf die Kundenbeschwerden reagiert, die nicht nur funktionierendes GPS sondern auch eine UMTS-Variante des Quad-Core-Tablets forderten. Auch ich hatte mich damals gewundert, als es hieß, es gäbe kein Modell für unterwegs. Man kann tethern, aber solche Geräte mit einem besonders kräftigen Akku gehören nach draußen in die Freiheit und nicht aufs Sofa, wo man auch mit den Notebook surfen kann.

In der zweiten Hälfte des Jahres, also vermutlich eher Ende des Jahres wird das Asus Eee Pad Transformer Prime auch mit Windows 8 auf ARM-Basis zu bekommen sein. Man hat es ja bereits damals munkeln hören, dass Asus an einer Windows 8 Variante werkelt und diese anstelle von Android herausbringen wollte. Google hatte damals noch rechtzeitig reagiert und Asus bei der Anpassung von Android an den Quad-Core Prozessor geholfen.

Anscheinend hat man bei Asus die Idee mit Windows 8 nicht verworfen, sondern nur verschoben, denn das Hybrid-Tablet soll schon in der zweiten Hälfte diesen Jahres verfügbar sein. Damit dürfte der Tod des Netbooks endgültig besiegelt sein.

Quelle: Netbooknews 1,2

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Da hab ich sooo drauf gewartet. Mein Transformer landet dann wohl morgen bei eBay da ich es quasi nie verwende und dann gibt’s Ende des Jahres die ARM Variante 🙂

  2. Ach was freue ich mich. Auf solch einem leistungsstarken Tablet gehört einfach ein gutes Betriebssystem. Ich werde es mir auf jeden Fall holen. Ich denke, asus hat auch inzwischen gelernt, so dass es ein viel besseres Modell sein wird ohne Probleme.

Schreibe einen Kommentar