Aus dem Leben: De.li.zi.ös

Klingt anmaßend, ist es aber nicht. In der heutigen Welt 2.0 steht (fast) alles unter der Begriffshaube “Social”. Das Thema “Social Bookmarking” habe ich dann mal ganz unsozial für mich in Beschlag genommen, da mein guter alter Lesezeichen-Manager nun doch schon sehr in die Tage gekommen ist und ich gerade diesen nicht überall greifbar habe.

Nun habe ich mir vorab Gedanken darüber gemacht, was ich grob an Funktionen benötige:

  • Lesezeichen überall verfügbar
  • Browser-Integration
  • Einfaches Suchen in Lesezeichen

Zwecks Browser-Integration habe ich mich dann aus dem Bauch heraus für Delicious entschieden. Schnell war das Firefox-Addon installiert, die Bookmarks migriert. Wunderbar. Noch wunderbarer fand ich den Aspekt, dass meine kompletten Bookmarks aus der Migration heraus mit “Do not share” markiert waren. Weiß Delicious von meinem unsozialen Lesezeichen-Verhalten? Für mich nur gut, denn somit brauchte ich hier keine Hand mehr anlegen. Meine vormals Lesezeichen-Ordner wurden als Tags abgebildet und waren auch auf der Delicious eigenen Webseite schön geordnet.

Im Firefox habe ich dann die Firefox-eigenen Lesezeichen ausgeblendet und mir im Delicious-Addon ein paar “Favorite-Tags” angelegt, die somit meine alten Ordner wiederspiegeln und automatisch die Lesezeichen unter sich anhäufen, die dieses Tag mit auf den Weg bekommen haben. Leider müssen die Favorite-Tags bei alternativen Browsern, wie z.B. dem IE 7, neu definiert werden. Da ich aber nur einen favorisierten Browser habe, habe ich mir das Prozedere für den IE gespart. Die einfache Suche realisiert mir das Delicious-Addon in einer kleinen Sidebar, die ich mit Tags oder mit Stichwörtern aus den Lesezeichen füttern kann.

Neue Bookmarks sind schnell hinzugefügt (hier muss ich allerdings aufpassen immer den netten “Do not share”-Haken nicht zu vergessen) und sollte ich mal vom Handy aus einen Bookmark vermissen, dann surfe ich die Delicious-Homepage an und werde sehr schnell fündig.

Reflektierend kann ich sagen, dass dieser Umstieg, für mich, nur Vorteile mit sich gebracht hat und das man der Welt 2.0 auch für den Arbeitsalltag die Türen offen lassen sollte, damit einem solche Bereicherungen nicht vorenthalten werden.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x