Blackpad- Tablet von RIM kommt im November – ernsthafte Konkurrenz fürs iPad?

blackpad-from-bbleaks Blackpad- Tablet von RIM kommt im November - ernsthafte Konkurrenz fürs iPad? Tablets Technologie

Research in Motion (RIM), bekannt für seine Backberry Business-Smartphones, plant wie viele andere Hardwareunternehmen einen Tablet-PC auf den Markt zu bringen. Das ist vielen soweit bekannt. Schon im Mai gab es einige Informationen über das anstehende Produkt, das damals bereits unter dem Namen BlackPad lief. Mittlerweile gibt es sowohl mehr Klarheit über den Namen als auch über das Veröffentlichungsdatum.

Wie Hugo Miller auf Bloomberg berichtet, arbeiten die Entwickler von RIM eifrig an einigen Produkten, die Apple das Wasser reichen sollen. Neben einem Slider-Smartphone mit Touch-Display, dem Blackberry 9800, das am 3. August präsentiert werden soll,  und einem Update seines Betriebssystems (Blackberry OS 6), das auch für den Consumer-Markt geeignet ist, kommt das BlackPad angeblich ab November auf den Markt. Zurzeit gräbt Apple dem kanadischen Konzern fleißig Anteile auf dem Smartphone-Markt ab – besonders der US-amerikanische Markt ist davon betroffen.

Mit dem BlackPad, das RIM in der Pipeline hat, soll das iPad direkt attackiert werden. Von den Hardwarespezifikationen soll sich das BlackPad am iPad orientieren. Quellen zufolge wird das Tablet über eine Displaygröße von 9,7 Zoll verfügen und mit WLAN und Bluetooth-Chip ausgestattet sein. Der große Unterschied zwischen den beiden Tablets (das Cover-Foto ist übrigens ein Photoshop-Image von BBLeaks und ist ein schwarzgefärbtes iPad) werden zwei eingebaute Kameras sein – wobei mit der Frontkamera auch Videotelefonie möglich sein soll. Außerdem könne man über ein Blackberry-Phone mit dem Tablet ins Internet gehen.

Sogar ein Preis wurde für das gute Stück genannt. Dabei orientiert RIM sich am iPad und veranschlagt 499$. Ob dies ein ernsthafter Kampfpreis ist und es viele Interessierte geben wird, stelle ich indes in Frage. Denn zum einen stellt Apple bereits eine harte Konkurrenz dar: Nicht nur wegen des erfolgreich gestarteten iPads, sondern auch aufgrund seines großen App-Stores. Zum anderen wird in der zweiten Hälfte dieses Jahres eine ganze Flut an Tablets auf den Markt kommen, gegen die sich RIMs BlackPad erst einmal durchsetzen muss. Denn nicht nur Apple ist eine harte Konkurrenz, auch Tablets mit Android sind für viele Käufer nicht uninteressant. Eine sichere Käuferschicht für das Tablet wird RIM vermutlich in bereits bestehenden Blackberry-Besitzern finden.

[via Netbooknews]

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Tobias
12 Jahre zuvor

iPad-Alternativen sind meiner Meinung nach immer ein sehr interessantes Thema! Auch wenn ich eigentlich ein Fan der Firma Apple bin, interessiere ich mich sehr für die Produkte der Konkurrenz und würde mir im Idealfall auch sofort eins kaufen. Wenn ein anderer Anbieter mir bessere Technik zum gleichen Preis anbietet, würde ich sofort zugreifen. Vielleicht kann RIM mit dem Blackpad ja tatsächlich überzeugen!

[…] 9,7 Zoll große Tablet von RIM soll im November auf den Markt kommen und natürlich wird darüber gemunkelt, ob sich dieser neue Tablet-PC […]

[…] wird. Apples iPad wird also noch dieses Jahr einiges an Konkurrenz bekommen. So hat RIM das Blackpad für November angekündigt, das Samsung Galaxy soll noch vor Oktober erscheinen und das HP Slate im […]

3
0
Would love your thoughts, please comment.x