Bump integriert Facebook in seine App

bump Bump integriert Facebook in seine App Handys Technologie

Bump ist eine Applikation, mit der es ein Leichtes ist, Kontaktdaten mit seinem Gegenüber auszutauschen. Man muss nur seine Smartphones zusammenstoßen und schon ist der Kontaktaustausch vonstatten gegangen. Auch das Anfreunden auf Facebook geht mit einem „bump“.

Jake Mintz, Mitgründer von Bump Technologies, erwähnte gegenüber Mashable, dass sein Team sehr eng mit Facebook zusammen gearbeitet habe, um diese Integration in die Tat umzusetzen. Für tippfaule User oder solche, die wenig Zeit haben, ist diese Applikation echt der Hit. Nicht nur der Transfer von Adresse und Telefonnummer ist mit Bump möglich, sondern man kann sogar bis zu vier Fotos auf einmal übertragen. Zudem lässt sich auswählen, welche Kontaktdaten man versenden möchte. Wer braucht bei solch einer App schon Visitenkarten?

Screenshots Bump integriert Facebook in seine App Handys Technologie

Zurzeit ist diese nette Applikation nur für iPhones und Android Phones kostenlos zu haben. Alternativ gibt es für solch einen papier- und nahezu tippfreien Datenaustausch Hoccer. Allerdings sehe ich aufgrund einer freien API für Bump eine großes Potenzial in dieser Software, da sich diese Funktion von Entwicklern in nahezu alle Apps integrieren lassen kann. Vielleicht kommt als nächstes Twitter?

Ein Problem sehe ich aber an dieser App: Wie viele Leute sind denn in meinem Freundes/Bekanntenkreis in Besitz eines kompatiblen Smartphones. Und außerdem: Wie sieht es mit der Datensicherheit aus, da der Austausch über einen “Bump-Server” erfolgt.

Hier ein Video, das die Funktionsweise von von Bump demonstriert:

[youtube width=”560″ height=”340″]https://www.youtube.com/watch?v=kCJ5dyNDfkE[/youtube]

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x