Das Dell Netbook: Inspiron Mini 9

Nun mischt auch Dell auf dem Markt der Mini-Notebooks mit. Ab sofort kann das Netbook Inspiron Mini 9 im Online-Shop von Dell bestellt werden. Der Preis liegt bei 369 Euro . Schon im Mai ließ Dell durchblicken, dass man in der Geräteklasse der Netbooks mitmischen werde.

Während es in den USA nun möglich ist, Dells Netbook Inspiron Mini 9 den eigenen Wünschen entsprechend zusammenzustellen, ist die Konfiguration in Deutschland fest und orientiert sich an der höchsten Ausbaustufe. Wie in anderen Netbooks steckt auch in Dells Modell ein Intel Atom N270 mit 1,6 GHz. Dazu gibt es 1 GByte Arbeitsspeicher. Das LC-Display hat eine Diagonale von 8,9 Zoll, wird mit LEDs beleuchtet und schafft eine Netbook-typische Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln. Im Displaydeckel findet sich außerdem eine Webcam mit 1,3 Megapixeln.

Grafik und Akku

Um die Grafikausgabe kümmert sich die Chipsatzgrafik GMA 950. Um Daten und das Betriebssystem Windows XP Home (inklusive Service Pack 3) unterzubringen, steckt eine 16 GByte große SSD in dem Gehäuse. Eine Linux-Version mit Ubuntu gibt es derzeit nur in den USA. Eine Besonderheit von Dells Netbook ist die Tastatur: Sie besitzt keine Funktionstasten. Damit spart Dell etwas Platz in der Tiefe. Die F1-F10-Tasten sind dennoch erreichbar. Dazu muss der Anwender eine Tastenkombination aus Fn und der zweiten Buchstabenreihe drücken. Der Vier-Zellen-Akku hat eine Kapazität von 32 Wattstunden, Angaben zur Akkulaufzeit macht Dell bisher nicht. Das Gewicht soll mit dem Akku 1.035 kg betragen. An der Vorderseite ist das Netbook 16,8 mm hoch, hinten ist es mit 31,7 mm deutlich dicker.

Zudem ist für den US-Markt ein günstigeres Modell mit dem Betriebssystem Linux Ubuntu 8.04 im Gespräch. Ob und wann entsprechende Versionen hierzulande angeboten werden könnten, ist unbekannt.

Redakteur

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x