Das LG Class im Test – In Verteidigung günstiger Smartphones

Das LG Class war das erste Smartphone von LG mit Echtmetallgehäuse und ist nach wie vor ein stilvolles Angebot an alle, die etwas auf ihr Geld achten wollen oder müssen und trotzdem am mobilen Internet teilnehmen wollen, ohne sich zu stark einzuschränken.

lg-class-homescreen Das LG Class im Test - In Verteidigung günstiger Smartphones Gefeatured Google Android LG Electronics Smartphones Testberichte

Ich hatte die Möglichkeit das LG Class, nun für den Test, und das LG G5 in Händen zu halten und allein vom Gefühl her ist das LG Class um Längen eleganter und griffiger. Egal wie innovativ LG mit der Gehäusebeschichtung des LG G5 ist, es fühlt sich einfach nicht sehr wertig an. Beim LG Class hingegen spürt man das Aluminium und das abgerundete Gorilla Glass, das den Bildschirm schützt, geht sanft in das Gehäuse über. Gepaart mit dem industriellen Look, dank der Verschraubungen oben und unten, trifft es zumindest meinen Geschmack. Warum das LG G5 also diese scharfen Kanten haben muss, bleibt mir ein Rätsel. Einzig ist das LG Class doch sehr sehr flach und es könnte hinten ruhig eine Wölbung haben, um noch besser in der Hand zu liegen.

Natürlich muss man bei einem Gerät, das nur ein Drittel des Topmodells kostet, auf ein paar Dinge verzichten bzw. auf einen reduzierten Leistungsumfang. Es ist intern fast identisch mit dem sehr günstigen LG G4c (derzeit um die 133 Euro), dem Vertreter der G4-Familie mit dezent gebogenem Display. Einzig die verbauten Kameras bieten beim LG Class höhere Spezifikationen. Was an großen Features fehlt, sind NFC (verschmerzbar ohne Zahloption) und ein Fingerabdrucksensor. Die 16 GB bekommt man zwar recht schnell voll, aber wenn man seine Musik, Videos und Fotos auf eine microSD auslagert, reichen die hier auch.

lg-class-slots Das LG Class im Test - In Verteidigung günstiger Smartphones Gefeatured Google Android LG Electronics Smartphones Testberichte

Die Kameras sind auch gar nicht schlecht, insbesondere die Frontkamera mit 8 Megapixeln hat einige softwareseitige High-End-Funktionen, wegen denen das LG Class auch für Selfie-Freunde angepriesen wird. So kann man die Selfie-Cam durch Gesten (Hand zur Faust ballen) oder Sprachbefehle (sag “Cheese”) auslösen.

Der Beautification-Slider zur Instant-Hautglättung darf natürlich auch nicht fehlen. Was fehlt ist ein Blitz für die Frontkamera, ein Umstand den LG mit dem Bildschirm als Blitzlicht umgeht. Damit man sich auch im Dunkeln schon vor dem Schnappschuss sehen und fokussieren kann, wird dabei das Vorschaubild verkleinert und weiß umrandet. Wie das im Einzelnen aussieht seht ihr in den folgenden Bildern.

Screenshot_2016-04-29-13-22-53 Das LG Class im Test - In Verteidigung günstiger Smartphones Gefeatured Google Android LG Electronics Smartphones Testberichte Screenshot_2016-04-29-13-23-02 Das LG Class im Test - In Verteidigung günstiger Smartphones Gefeatured Google Android LG Electronics Smartphones Testberichte

Die Hauptkamera ist jetzt kein Augenöffner, wie die vom Galaxy S7/HTC 10, oder hat zwei Linsen a la Huawei P9/LG G5, aber sie schlägt sich im Alltag in den meisten Situationen gut genug. Die Kamerasoftware bleibt eher rudimentär und hinter den Einstellungsmöglichkeiten der kostspieligeren Modelle zurück:

lg-class-camapp Das LG Class im Test - In Verteidigung günstiger Smartphones Gefeatured Google Android LG Electronics Smartphones Testberichte

Beispielfotos vom LG Class

Das Einzige was mich beim LG Class störte, weil es spürbare Auswirkungen hatte, ist der etwas geringe Speicher, den man besonders beim Verwenden und Verlassen speicherintensiver Apps bemerkt. Hier benötigt das Gerät mit dem Snapdragon 410 SoC ein paar Augenblicke, um den Icon-Cache neu aufzubauen. Allerdings macht das mein Huawei Mate S auch ganz gerne mal. Die damit einhergehende Adreno-306-GPU ist jetzt auch nicht die Flotteste, aber Disney Magic Kingdoms 😉 war z.B. immer problemlos spielbar, auch wenn das Gerät deutlich warm wurde. Den Snapdragon 410 gibt es seit Anfang 2014 und steckt z.B. auch im Moto G (3. Gen) und im Huawei Ascend G7 – so für den Leistungsvergleich. Beide Geräte sind sowohl leistungs- als auch preistechnisch als direkte Konkurrenz zum LG Class anzusehen. Ebenso sind beide von der Verarbeitungsqualität her vergleichbar mit dem LG Class, wobei diese natürlich 6 Monate bzw. 1 Jahr älter sind.

lg-class-cam Das LG Class im Test - In Verteidigung günstiger Smartphones Gefeatured Google Android LG Electronics Smartphones Testberichte

Das LG Class gibt es in zwei Gehäusefarben – Titan (Testgerät) und Gold. In Korea hat gerade die Auslieferung von Android 6.0 Marshmallow auf das LG Class begonnen – es kommt also auch hier bestimmt in den nächsten Wochen. Für den Test konnte ich jetzt leider nicht mehr ausprobieren, wie gut die neuen Funktionen von Android 6.0 – also z.B. Doze und das Rechtemanagement – auf dem LG Class wirken. Gerade von der neuen Energiesparfunktion könnte der – mit 2.050 mAh doch recht schmale – Akku profitieren.

lg-class-ports Das LG Class im Test - In Verteidigung günstiger Smartphones Gefeatured Google Android LG Electronics Smartphones Testberichte

Der Akku nämlich, hält halt leider nur einen halben Tag (knapp 10 Stunden bei normaler Nutzung), allerdings ist er auch relativ schnell wieder voll aufgeladen. Inzwischen bin ich so daran gewöhnt, 24 Stunden mit einer Ladung hinzukommen, dass mir das LG Class tatsächlich die ein oder andere Schweißperle abgerungen hat, wenn der mobile Akku mal wieder zu Hause lag. Die Benachrichtiungs-LED blinkt dann nämlich bedrohlich rot.

lg-class-led-sensoren Das LG Class im Test - In Verteidigung günstiger Smartphones Gefeatured Google Android LG Electronics Smartphones Testberichte

Das LG Class hat außerdem die Rear-Keys, die LG-Smartphones seit dem LG G2 von anderen Geräten immer abgehoben haben. Warum es beim LG G5 nicht möglich war, diese zu verbauen, obwohl das LG V10 vorgemacht hat, wie das inklusive Fingerabdrucksensor gehen kann, ist mir ein Rätsel. Diese Rearkeys sind auf Wunsch auch doppelt belegbar, so startet die “Lauter”-Taste beim Doppelklick die Notizen-App und die “Leiser”-Taste beim Doppelklick die Kamera-App.

lg-class-rückseite Das LG Class im Test - In Verteidigung günstiger Smartphones Gefeatured Google Android LG Electronics Smartphones Testberichte

Spezifikationen des LG Class

  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 410 mit 1,2 GHz (Quad-Core)
  • Betriebssystem: Android 5.1.1 Lollipop (Update auf 6.0 steht an)
  • Bildschirm: 5,0 Zoll In-Cell HD IPS Display
  • Speicher: 1,5 GB RAM + 16 GB ROM (erweiterbar mit microSD bis zu 128 GB)
  • Kameras: Rückseite 13 MP mit f/2.2 Blende, Autofokus und LED-Blitz; Front 8 MP mit f/2.0 Blende; beide mit 1080p-FullHD-Video (30fps)
  • Akku: 2.050 mAh (fest verbaut)
  • Gewicht: 154 g
  • Funk: 4G LTE 150 Mbit/s, 3G HSDPA 42 Mbit/s, WLAN 802.11 a/b/g/n, WiFi Direct, Bluetooth 4.1

Neben einer kurzen Anleitung, Lade- bzw. USB-Kabel, Ladestecker und Nadeltool, zum Auswerfen der beiden Steckplätze, liefert LG übrigens auch ein Headset mit.

lg-class-lieferumfang Das LG Class im Test - In Verteidigung günstiger Smartphones Gefeatured Google Android LG Electronics Smartphones Testberichte

Bei Media Markt und Saturn ist das LG Class derzeit für 239 bzw. 229 Euro zu haben – der Startpreis (EVP) lag bei 249 Euro im Dezember. Auf Amazon bieten es Dritte bereits für unter 200 Euro an. Das LG Class ist in anderen Regionen auch als “LG Zero” auf dem Markt. Der interne Telefonname trägt auch diese Bezeichnung. Es existieren desweiteren zwei Speichervarianten des LG Class: Das Modell LH-H650E für den deutschen Markt mit 1,5 GB RAM und das Modell LG-F620S (z.B. Korea) mit 2 GB RAM.

preisDEprodukt_black Das LG Class im Test - In Verteidigung günstiger Smartphones Gefeatured Google Android LG Electronics Smartphones Testberichte AmaPreisDirekt_orange Das LG Class im Test - In Verteidigung günstiger Smartphones Gefeatured Google Android LG Electronics Smartphones Testberichte

weiterführender Link: LG

stereopoly-ava-80px Das LG Class im Test - In Verteidigung günstiger Smartphones Gefeatured Google Android LG Electronics Smartphones Testberichte
Folgt mir 🙂

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x