Das neue Dell XPS 13 – der Notebook-Star der diesjährigen CES – ist jetzt bestellbar.

Auf der CES in Las Vegas gab es zwar viel zu sehen und neue Rekorde bei Ausstellern und Besuchern, aber die Fachpresse und die werten Bloggerkollegen waren insgesamt doch eher enttäuscht von der Ausbeute. Doch ein Gerät stach hervor: das Dell XPS 13 mit seinem fast randlosen QHD+ Display. Jetzt kann man es auch in Deutschland kaufen.

dell-xps-13-infinity-display Das neue Dell XPS 13 - der Notebook-Star der diesjährigen CES - ist jetzt bestellbar. Computer Dell Technologies Microsoft Technologie

Das XPS 13, das ich selbst mein Eigen nenne und auf dem dieser Beitrag hier getippt wurde, ist schon ein wirklich fantastisches Gerät. Sein neuer Bruder scheint das nocheinmal um Längen zu übertreffen – auch wenn ich die Abrundungen beim Alten sehr mag 😉

Neben den MacBook Airs blieb nicht viel, wenn man einen Windows- oder Linuxrechner (in der Developer Edition) mit vergleichbarer Verarbeitungsqualität wollte. Hier mal das Unboxing von TechHive (und das erste Hands-On):

[youtube gj-L4-rO6iM]

Die hierzulande erwerbbare Basisausstattung kostet bei Dell 1404 € inklusive MWSt + 29 € Versand (ohne zusätzliche Service- und Garantieverlängerungen, Zubehör, Software oder Unfallschutz). Leider hat man sich dazu entschieden die günstigeren Varianten, mit i5 und/oder mattem Nicht-Touchdisplay, nicht anzubieten. Vielleicht kommen diese ja als vorkonfigurierte Geräte in den Einzelhandel.

dell-xps-13-zwei-infinity-display Das neue Dell XPS 13 - der Notebook-Star der diesjährigen CES - ist jetzt bestellbar. Computer Dell Technologies Microsoft Technologie

Die Spezifikationen der Basisausstattung:

Betriebssystem Windows 8.1 Pro (64 Bit)
Arbeitsspeicher 8 GB DDR3L-RS, 1.600 MHz, Dual-Channel (integriert)
Tastatur Deutsch (QWERTZ) mit Hintergrundbeleuchtung
Grafikkarte Intel HD-5500
Festplatte 256 GB SSD
Netzwerkverbindung Dell Wireless 1560 (802.11ac, 2×2, Dualband 2,4 GHz & 5 GHz) + Bluetooth 4.0
Systems Management Intel Smart-Connect-Technik (9343)
Akku 4 Zellen, 52 Wh (integriert), max. 15 Stunden Laufzeit
Prozessor Intel Core i7-5500U der 5. Generation (bis zu 3 GHz, 4 MB)
LCD-Bildschirm UltraSharp™ Infinity Touch-Display, 13,3”, QHD+ (3.200 x 1.800)
Bloatware Office 2013 Testversion, McAfee SecurityCenter (12-Monats-Abo)
Zubehör 45-Watt-Netzadapter + Kabel
Anschlüsse 2 × USB 3.0 mit PowerShare, 1 × Mini-DisplayPort, SD-Kartenlesegerät, Headset-Anschluss, Noble Schloss, 3-in-1-Kartenleser (SD, SDHC, SDXC)
Gewicht 1,26 kg
Besonderheiten Handauflage aus Kohlefaser, Glas-Trackpad mit integrierter Taste, Cornings Gorilla-Glas als Displayschutz

Ich persönlich hoffe echt auf die Variante mit mattem non-touch Display als Developer Edition. Ich weiß, dass sich die Ubuntu-Nutzer hier in Grenzen halten, aber ich brauch das 😀

[youtube SO2ORWWWZvE]

In den USA bekommt man den neuen XPS 13 mit Infinity Display halt schon ab $799 – mit i3, Full-HD-Display, 128 GB SSD + 4 GB RAM und ohne Touch.

Quelle: Dell

dell-xps-13-deckel Das neue Dell XPS 13 - der Notebook-Star der diesjährigen CES - ist jetzt bestellbar. Computer Dell Technologies Microsoft Technologie
dell-xps-13-internals Das neue Dell XPS 13 - der Notebook-Star der diesjährigen CES - ist jetzt bestellbar. Computer Dell Technologies Microsoft Technologie

 

stereopoly-ava-80px Das neue Dell XPS 13 - der Notebook-Star der diesjährigen CES - ist jetzt bestellbar. Computer Dell Technologies Microsoft Technologie
Folgt mir 🙂

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Dyto aditya
6 Jahre zuvor

Morgen 🙂
Wo hast du das XPS 13 2015 gekauft?

[…] XPS 13 vor, das Dell XPS 13 mit UltraSharp InfintiyDisplay. Noch im selben Monat konnte man es ordern und zum Start von Windows 10 bekam ich ein XPS 13 zum Langzeittest – inklusive […]

3
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x