DRM-Schutz für Windows Phone 7 Apps geknackt – über 5.000 Apps im Marketplace verfügbar

win-phone7-marketplace DRM-Schutz für Windows Phone 7 Apps geknackt - über 5.000 Apps im Marketplace verfügbar Software Windows Phone

Nach dem Start des Windows Mobile-Nachfolgers im September 2010 verzeichnet der Windows Phone 7 Marketplace mittlerweile über 5.000 verfügbare Apps. Unterdessen ist im Netz ein Video aufgetaucht, das schildert, wie das Digital Rights Management (DRM) des Stores ausgehebelt werden kann und Downloads kostenlos möglich sind.

Das DRM soll unter anderem verhindern, dass kostenpflichtige Apps aus dem Windows Phone 7 Marketplace frei heruntergeladen werden können. Das Programm zur Umgehung des DRM-Schutzes ist zwar nicht einfach zu finden und der Durchschnittsanwender dürfte sich daher mit dem Knacken des Marketplace schwertun, wäre das Programm dagegen frei verfügbar, könnten User den Kopierschutz entfernen und Apps kostenlos herunterladen. Vielmehr sollte der Hack nur aufzeigen, dass eine Schwachstelle besteht. Microsoft wurde über die bestehende Sicherheitslücke informiert, hat jedoch bis jetzt noch kein Statement abgegeben.

Mittlerweile lassen sich über 5.000 Apps aus dem Windows 7 Marketplace herunterladen. Zwar ist die Zahl noch nicht überragend – derAppStore von Apple bietet derzeit zirka 300.000 Apps an und auch für Googles Android OS sind 100.000 Programme verfügbar – aber die Zuwachsrate an Apps für Microsofts neues mobiles OS ist höher als im Android Marketplace oder in Apples AppStore. Das lässt sich auch damit erklären, dass zu den Anfangszeiten von Android und iOS weit weniger Leute dem Smartphone-Hype verfallen sind als heute. So gesehen hat Microsoft eine bessere Zeit für den Start von WP7 erwischt. Auch muss man bei diesem Vergleich berücksichtigen, dass iOS und Android weitaus etablierter und länger am Markt vertreten sind. Dennoch beeindruckt die Tatsache, dass die Anzahl von 3.000 verfügbaren Apps Anfang November um 2.000 auf jetzt über 5.000 Apps zugenommen hat – innerhalb von nur 2 Monaten! Damit hat es das seit anderthalb Jahren am Markt vertretene Palm webOS bereits eingeholt und auch ein Drittel der Größe des RIM Blackberry-Stores ist bereits erreicht. Der Großteil der WP7 Apps ist gratis oder für 99 Cent zu bekommen und so nähert sich Microsoft der Preispolitik von Apple an. Spiele scheinen seit der Veröffentlichung des neuen Betriebssystems an Beliebtheit gewonnen zu haben, machen sie doch mittlerweile fast ein Viertel aller Downloads aus. Zu Zeiten Windows Mobiles war dies nur ein vernachlässigbarer Bruchteil.

[via SlashGear und electronista]

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Michael
11 Jahre zuvor

Gibts denn mittlerweile eine App für WP7 mit der man vom PC über das Handy SMS verschicken kann? Also so wie früher unter WM6. Einfach im Outlook tippen und über USB Kabel an Handy beamen?

1
0
Would love your thoughts, please comment.x