Dropboxify bringt die Dropbox auf das Palm Pre

Mittel und Wege, Daten in der Cloud zu bearbeiten und zu verwalten, gibt es viele. Mittlerweile hat sich hier die Dropbox mit ihren 2 GB freiem Datenvolumen als Mittel der Wahl etabliert, Dateien online zu lagern und bei Bedarf zu tauschen. Darauf kann man nicht nur per Browser zugreifen: Clients gibt es für alle möglichen Betriebsyssteme und vor allem: für sehr viele Smartphones. Klar, dass hier das Palm Pre nicht hinten anstehen darf. Für dieses gibt es die App Dropboxify.

Kleiner Wermutstropfen, die App wird offenbar nicht von Dropbox selbst zur Verfügung gestellt sondern von einem Drittanbieter namens “DoGood”, der dafür 2,89 Euro verlangt. Die Installation aus dem App Catalog heraus funktioniert gewohnt einfach und selbsterklärend. Startet man Dropboxify das erste mal, muss man die Zugangsdaten zum Dropbox-Account angeben. Es besteht aber auch die Möglichkeit, direkt aus der App heraus einen neuen Account anzulegen.

Anschließend zeigt die App eine Übersicht über die vorhandenen Dateien und Ordner. Oben rechts befindet sich ein Button, mit dem man diese Liste aktualisieren kann. Durch Antippen mit dem Finger erhält man einen Auswahldialog mit den Möglichkeiten “Open”, “Save” und “Email” um die betreffende Datei direkt auf dem Palm zu öffnen, sie einfach nur zu speichern oder sie per E-Mail zu versenden. Das Öffnen von Dateien ist natürlich darauf angewiesen, dass auf dem Palm ein Programm installiert ist, das mit der betreffenden Datei auch umgehen kann. Bei Bildern ist das selten ein Problem und auch Office-Dokumente konnte ich in Dok.viewer problemlos betrachten.

Dateien und Verzeischnisse löscht man wie vom Palm gewohnt mit einem Wischen nach rechts. Leider konnte ich auch nach längerer Suche nicht herausfinden, wie man ein neues Verzeichnis anlegt. Um eine Datei vom Pre in die Dropbox hochzuladen, wählt man das Kreuz unten rechts. Dabei kann man wählen, ob man die (Video-)Kamera öffnen möchte, um etwas neu aufzunehmen, oder lieber eine vorhandene Datei hochlädt, woraufhin sich der vom Palm bekannte Auswahldialog für Fotos, Bilder, Klänge und Sonstiges öffnet.

An dieser Stelle ist leider Kritik nötig: Es gibt keine Möglichkeit, eine Mehrfachauswahl zu treffen und die App merkt sich noch nicht einmal, von wo aus man die letzte Datei hochgeladen hat. Um mehrere Dateien auf einmal hochzuladen muss man also jede einzelne heraussuchen. Daran könnte der Entwickler noch einiges verbessern. Das Hochladen selbst wird dann übrigens in der Dateiliste mit einer Animation dargestellt, während der man weiterarbeiten kann. Alles in allem ist Dropboxify trotz leichter Mängel und des Preises eine App, mit der man komfortabel auf die eigene Dropbox zugreifen kann.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x