EeePC mit Touch-Screens kommen 2009

Asus wird im kommenden Jahr die ersten EeePC-Modelle mit Touch-Bedienung auf den Markt bringen. Bereits im zweiten Halbjahr 2009 soll erstmals Windows 7 auf Asus-Netbooks zum Einsatz kommen. Das hat Unternehmens-CEO Jerry Shen in einem Interview mit dem amerikanischen Laptop Magazine bestätigt. Damit will der Elektronikhersteller die Erfolgsgeschichte der Eee-Produktfamilie weiterspinnen. Zunächst dürfte dabei das Ziel, im Jahr 2008 fünf Mio. EeePCs zu verkaufen, trotz der heftigen Netbook-Konkurrenz erreicht werden:

Von der Flut an Konkurrenz-Netbooks gibt sich Shen weitgehend unbeeindruckt. Man sei bei Asus zuversichtlich, das erklärte Verkaufsziel von allein fünf Mio. EeePC-Netbooks im Jahr 2008 auch zu erreichen. »Wir sind schon bei knapp vier Mio. Der starke Wettbewerb hat uns nicht von unseren Zielen abgebracht«, meint der Asus-CEO. Der Desktop-Ableger EeeBox sei in diese Zahlen nicht integriert und mache nur einige hunderttausend Stück aus.

(pte)

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
12 Jahre zuvor

Dass nun weitere günstige Tablet-PCs im Netbook-Format angekündigt werden gefällt mir sehr gut – bisher war Gigabyte mit dem M912V soweit ich weiss der einzige Hersteller.

[…] jedenfalls HP oder ASUS Eee mit Touch-Funktion der Hype ist im Anmrasch, doch diesmal bleibt der zeitgeist […]

2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x