Facebook: CEO Zuckerberg gibt Schwächen beim Datenschutz zu und sinnt auf Besserung

facebook1 Facebook: CEO Zuckerberg gibt Schwächen beim Datenschutz zu und sinnt auf Besserung Web

Der Social Networking Riese Facebook musste sich in letzter Zeit wegen seines zum Teil laschen Umgangs mit dem Thema Datenschutz einige Kritik gefallen lassen. Zu Recht! Nun hat der CEO der Plattform, Mark Zuckerberg, auf die Bedenken geantwortet, indem er einräumt, dass die Einstellungen zur Privatsphäre für Verwirrung sorgen. Änderungen sind für die kommenden Wochen angekündigt.

Der rasante Wachstum auf 400 Millionen Nutzer und das Zufriedenstellen der einzelnen Anwender sei dabei eine große Herausforderung, die nicht immer gelingt. Facebook habe versucht dem Anwender bei der Privatsphäre ein großes Spektrum an Einstellungsmöglichkeiten bereitzustellen. Laut Zuckerberg wünsche der typische Facebook User aber nicht ein deartiges Feintuning, sondern eine einfache Kontrolle der eigenen Informationen. Dies sei bisher nicht gelungen. Aus diesem Grund wird es in Kürze leichter zu nutzende Einstellungen geben. Darüber hinaus werde man zukünftig auch die Drittanbieter mit den ganzen Spielereien wieder leichter aus seinem Profil löschen können.

Es ist schön zu hören, dass Marc Zuckerberg die Zeichen der Zeit erkannt hat. Nach mehreren Datenpannen und dem Verdacht, dass persönliche Daten an Werbekunden weitergeleitet wurden, ist es Zeit, dass man wieder für positive Schlagzeilen sorgt. Ein interessanter Vorschlag zur Vereinfachung der Facebook Einstellungen kommt von Will Moffat. Er schlägt einen Regler vor, der von „ privat“ bis „offen“ reicht. So einfach kann`s gehen 😉

via: chip.de, Bild: Flickr/ jaycameron

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Kabrett
11 Jahre zuvor

Jetzt mal ernsthaft: Soll ich jemandem vertrauen, der noch vor Tagesfrist in die Welt hinaus gerufen hat, das das Ende der Privatsphäre gekommen sei? Also, wer jetzt immer noch glaubt, Facebook sei oder würde ein ‘Guter’ werden – dem ist wohl nicht mehr zu helfen.

[…] ein Dienst berührt natürlich das Thema Privatsphäre und Datenschutz, das Facebook in den letzten Monaten viel negative Presse eingebracht hat. Deshalb betont Facebook […]

2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x