Faktencheck: Das wissen wir über die Apple Watch

In San Francisco startet in wenigen Stunden Apples “Spring Forward”-Event, auf welchem wir endlich Neuigkeiten zur Apple Watch erfahren werden. Zeit für eine kleine Bestandsaufnahme zu den Fakten rund um die smarte Uhr:

Bildschirmfoto-2015-03-08-um-20.31.13 Faktencheck: Das wissen wir über die Apple Watch Gadgets Technologie

Was wissen wir bereits über die Smartwatch aus Cupertino? Das gute Stück wird ab April erhältlich sein und so wie es aussieht nicht nur in den USA, sondern auch in ausgewählten europäischen Ländern, wie zum Beispiel Deutschland, verfügbar sein . So kommen wir auch hierzulande in den Genuss die Smartwatch noch im April in den Händen zu halten. Dann werden Kunden die Möglichkeit haben zwischen 3 Modellen auszuwählen. Die reguläre Apple Watch aus Edelstahl, die Apple Watch Sport aus Aluminium und die Apple Watch Edition aus Gold. Eine komplette Liste findet ihr hier.

Preise der Apple Watch

Zu den Preisen schweigt man noch, jedoch wissen wir, dass das günstigste Modell, die Apple Watch Sport, ab 350 Dollar erhältlich sein wird. Über die Preise der anderen beiden Modelle lassen sich nur Mutmaßungen anstellen, jedoch gehen Experten davon aus, dass die Apple Watch Edition zwischen 2.000 und 4.000 Euro kosten könnte, abhängig davon, welches Gold verwendet (18 Karat Rosegold oder 18 Karat Gelbgold) wird. Kunden haben nicht nur die Wahl zwischen den verschiedenen Modell, auch können sie sich für eine von zwei verfügbaren Größen entscheiden. Für schmalere Handgelenke eigenet sich das 38 mm große Modell, für etwas kräftigere Arme bietet Apple ein Modell mit 42 mm Höhe an.

Bildschirmfoto-2015-03-08-um-20.29.42 Faktencheck: Das wissen wir über die Apple Watch Gadgets Technologie

Der Akku der Apple Watch

Größter Kritikpunkt bisher ist, dass der Akku der Uhr nur einen Tag halten wird. Hier hätten sich Fans mehr gewünscht. Jedoch haben wir über das Wochenende erfahren, dass die Ladezeite bei lediglich 2 Stunden liegt, womit die etwas schwache Akkulaufzeit gut kompensiert werden kann.

Bildschirmfoto-2015-03-08-um-20.33.50 Faktencheck: Das wissen wir über die Apple Watch Gadgets Technologie

Die Sensoren der Apple Watch

Gesteuert wird die Smartwatch über die Krone an der Seite der Uhr und laut Apple soll dies eine völlig neue und intuitive Eingabe ermöglichen. Doch auch Touchberührungen sind möglich, so wie Force Touch, bei dem die Uhr erkennt, ob ihr stark oder nur leicht aufdrückt. An Sensoren liefert Apple einen typischen Bewegungssensor, ein neuartiger Herzfrequenzsensor und ein GPS-Modul.

 

Follow me!

Veröffentlicht von

Ich bin ein Kind des Internets und blogge über Technik und Musik bei TechNews, dem Impericon Magazin und STEREOPOLY. Meinen Enkel werde ich einmal 40 Katzen, alte Splatterfilme und eine ausgedehnte Musiksammlung vermachen.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x