Fossil übernimmt Misfit

Misfit ist ein mittlerweile bekannter Produzent für Fitness-Wearables und vor allem durch seinen Misfit Shine bekannt geworden. Am Freitag verkündete der Uhrenhersteller Fossil nun die Übernahme des Unternehmens.

misfit Fossil übernimmt Misfit Gadgets Google Android Hardware Technology

via: misfit

Die Einverleibung von Misfit wird der Fossil Group etwa 260 Millionen Dollar kosten. Aber warum brauch Fossil denn den Wearable-Hersteller überhaupt, hatte man doch erst vor kurzem mit der Fossil Q Founder die erste Android Wear Smartwatch vorgestellt? Der Uhrenhersteller erhofft sich durch die Kombination mit Misfit einen Wissensvorsprung im Bereich der neuen Technologien rund um Fitness, wie die Pressemitteilung besagt:

Durch die Übernahme erhält die Fossil Group neue Möglichkeiten:

– Eine eigene Technologieplattform, die bereits viele der schwierigsten Probleme bei den Wearable

Technology-Produkten gelöst hat, zum Beispiel hinsichtlich der Batterielebensdauer.

– Skalierung der Technologie von Misfit im gesamten Portfolio von Fossil, Skagen und in einem

gezielten Teil des Portfolios aus 16 Marken des Unternehmens im Jahr 2016, wodurch sich der

Fahrplan des Unternehmens für vernetzte Accessoires letztendlich beschleunigen wird.

– Erweiterung des Zielmarktes um neue Vertriebskanäle, neue Produkte, neue Marken und neue

Unternehmenspartnerschaften, einschließlich Unternehmen in den Bereichen Musik, Fitness,

Medizintechnik und Digitaltechnologie.

– Eine führende Position im Bereich der vernetzten Geräte durch den Einsatz eines Spitzentechniker-

Teams für Software und Hardware unter der Führung von Misfit-Gründer Sonny Vu.

Die Nachfrage für „normale“ Uhren wird nicht so schnell zu Ende sein, dennoch verlangt der Markt auch nach modernen und smarten Luxusuhren. Tag Heuer hat auch erst letzte Woche die Connected vorgestellt und zieht in diesem Sektor nach, da möchte man bei Fossil natürlich nicht „hinten dran“ sein. Fans von Misfit Produkten brauchen sich aber keine Sorgen machen, denn Fossil gab bekannt, dass Misfit weiterhin eigenständig seine Produkte verkaufen wird, während man die neu gewonnen Technologien in seine Uhren bringen möchte.

via: fossil

Folgt mir ^^

Olli

Ist beruflich im SAP Geschäft tätig, seit 2015 nach langer Pause aber wieder in der Blogosphäre unterwegs. Hat eine attestierte „Technik-Macke“ mit einer Vorliebe für Apple-Produkte.
unbenannt Fossil übernimmt Misfit Gadgets Google Android Hardware Technology
Folgt mir ^^

Veröffentlicht von

https://www.stereopoly.de

Ist beruflich im SAP Geschäft tätig, seit 2015 nach langer Pause aber wieder in der Blogosphäre unterwegs. Hat eine attestierte „Technik-Macke“ mit einer Vorliebe für Apple-Produkte.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Misfit Vapor 2 Smartwatch geht an den Start - STEREOPOLY

Schreibe einen Kommentar