Fring: Zweiwege-Videotelefonie jetzt zwischen iPhone 4 und Android-Smartphones möglich!

fring Fring: Zweiwege-Videotelefonie jetzt zwischen iPhone 4 und Android-Smartphones möglich! Handys Web

Der beliebte mobile VoIP-und Chat-Client Fring wurde aktualisiert. Die App unterstützt nun auch die Zeiwege-Videotelefonie für das iPhone 4 und auch Android-Smartphones. Ob FaceTime damit bereits ausgedient hat?

Vielleicht mag man dieses  Feature als nicht so wichtig erachten, da Apple’s neue iPhone FaceTime hat.  Die Fring App birgt aber zwei große Vorteile im Vergleich zu Apple‘s Videotelefonie-Funktion in sich. Neben 3G-Unterstützung ist hier vor allem die Kompatibilität mit  verschiedenen Plattformen zu nennen.

Fring startete letztes Jahr mit seiner Videotelefonie-Funktion auf dem iPhone. Damit besaßen die iPhone 3GS Besitzer eine einfache Option, Anrufe zu tätigen. Eine Zweiwege- Videotelefonie war allerdings noch nicht möglich, da das 3GS schließlich nicht über eineFront- Kamera verfügte. Zu Beginn diesen Jahres brachte das Unternehmen dann die 3G Videotelefonie auf den Markt.

Mit dem jetzigen Update erlaubt Fring endlich auch Zwei-Wege-Videotelefonie auf dem iPhone 4 und eben auch anderen Smartphones mit Frontkamera. FaceTime ist vielleicht einfacher zu bedienen und zu starten – dieses Feature hat aber auch den großen Nachteil, dass Videotelefonie im Gegensatz zu Fring nur mit iPhone 4-Besitzern möglich ist. Die 3G-Konnektivität überwindet des weiteren noch die Restriktion von Apples Video-Telefonie -Funktion, die im Augenblick  nur über Wi-Fi funktioniert.

Darüber hinaus unterstützt Fring auch Multitasking. Somit kann die Anwendung im Hintergrund laufen. Der Anwender hat damit die Möglichkeit andere Anwendung laufen zu lassen und wird lediglich alarmiert, wenn es ein eingehendes Video-Telefonat oder einen fring Anruf zu vermelden gibt. Mihilfe des der neuen “Social Stream” Funktion ist es zudem möglich in einem chronologischem Stream alle Facebook-Updates und Tweets gebündelt zu bekommen. Eine Sortierfunktion ist dabei auch enthalten.  Das clevere Adressbuch soll zudem für eine verbesserte Adressverwaltung sorgen.

FaceTime wird vielleicht eine offene Plattform werden, daher bleibt zu hoffen, dass Fring FaceTime in seine mobile Anwendungen integrieren wird, so dass Video-Anrufe über mehrere Geräte (Android, Symbian) hinweg möglich sein wird. Man kann sicher skeptisch bei der Frage bleiben, ob Videoanrufe etwas für die große Masse sein wird. Anwendungen wie Fring, die über mehrere Plattformen hinweg funktionieren, werden dabei allerdings die besten Chancen besitzen die Menschen von sich zu überzeugen.

Hier noch Video zu dem Fring Update, das die neue ZweiWege-Videotefonie beim iPhone illustriert:

via: Mashable

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
iPhone-Fan
11 Jahre zuvor

Ein Glück zeigt mal jemand, dass es geht…

[…] Woche konnte Fring noch positiv von sich Reden machen, als die Zweiwege-Videotelefonie zwischen dem iPhone 4 und anderen Plattformen ermöglicht wurde. Jetzt liegt man sich aber  […]

[…] für möglich. Schließlich ist diese Option nur durch Drittanbieter- Anwendungen wie Fring und Qik auch für Android-Telefone […]

3
0
Would love your thoughts, please comment.x