Frischzellenkur: HTC stellt das One X+ vor und kassiert Kritik. Berechtigt?

htc-one-x Frischzellenkur: HTC stellt das One X+ vor und kassiert Kritik. Berechtigt? HTC Corporation

Heute wurde von HTC das One X+ vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein verbesserte Version des One X, das im Februar diesen Jahres auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt wurde. Damit handelte sich HTC direkt Kritik ein, aber berechtigt?

Das HTC One X+ soll 27 Prozent schneller sein, als das One X Grund hierfür ist der 1,7 GHz getaktete Quad-Core-Prozessor. Das One X hatte einen 1,5 GHz getakteten Quad-Core- oder Dual-Core-Prozessor, je nach dem in welchem Modell. Damals war es noch nicht möglich das LTE-Modul und einen Quad-Core-Prozessor gleichermaßen zu kühlen. Daher kamen LTE-Modelle mit Dual-Core-Prozessoren auf den Markt.

Mit 64GB hat sich der Speicher im Vergleich zum größten Modell des One X verdoppelt. Dieses kam nämlich mit 32GB auf den Markt.

Viel Neues lässt sich aus der Pressemitteilung, die HTC veröffentlichte nicht mehr lesen. Es gibt neue Software von Beats Audio und auch noch ein neues System, das Smartphone einzurichten und zu personalisieren. Apps sollen sich vom Rechner aus auswählen lassen und mit dem Smartphone synchronisiert werden. Kann der Google Play Store schon seit längerem.

Das One X+ richtet sich nicht an One X Kunden, die ein neues, verbessertes Modell wollen, sondern an Nichtkunden, die beim One X noch zweifelten.

Das One X wurde, wie gesagt im Februar vorgestellt. Ich prophezeihte das damalige Line-Up als Wiedergeburt von HTC, die vorher schon in der Presse waren, da sie Probleme mit dem Absatz hatten. Leider haben uns seit Februar keine Meldungen mehr erreicht, dass sich dies geändert habe. Im Gegenteil. Die Kooperation mit Beats Audio wurde gelockert, weil diese mit den Zahlen ebenfalls nicht zufrieden waren und sich deswegen umorientieren wollten.

Damit verlor HTC einen exklusiven Partner, der nicht nur werbewirksam war, sondern auch noch ein Alleinstellungsmerkmal und damit einen Kaufgrund gegenüber der Konkurrenz. Jetzt rückt Weihnachten näher. In den Supermärkten finden wir schon allerlei Knabbergebäck mit weihnachtlicher Note. Für die Hersteller ist es wichtig, schon in der Vorweihnachtszeit präsent zu sein. Immerhin hat mit dem vierten Quartal das wichtigste und verkaufsstärkste Quartal begonnen.

Wer will es HTC nun also verübeln, wenn sie sich neu ins Gespräch bringen? Ich nicht und niemand der auch nur ein bisschen Ahnung vom Markt hat und davon wie hart er vor allem zur Weihnachtszeit ist.

Natürlich sind die Nutzer des HTC One X jetzt diejenigen mit einem Smartphone, das bereits jetzt zum zweitklassigen Gerät degradiert wurde, weil das X+ eine leichte Verbesserung dessen darstellt, aber worum geht es den Kunden denn, die sich jetzt beschweren? Ging es ihnen um die tatsächlichen technischen Spezifikationen oder einfach nur darum, das Beste eine bestimmten Firma zu haben? An den technischen Spezifikationen ändert sich nichts wenn, andere Smartphones herauskommen.

Das One X ist und bleibt eins der besten Geräte auf dem Markt. Wer aber immer das Beste haben will, der muss einfach damit leben, dass die Lebensspanne eines Flaggschiffs wie diesem gering ist. Früher hatte man Handys Jahre, heute hat man Smartphones Monate. Eigentlich ein verrückter Zustand, aber auf diesem Sektor ist gerade so viel Geld zu holen, dass alle Hersteller Smartphones im gefühlten Sekundentakt auf den Markt bringen. Wer das Beste haben will, kann quasi alle drei Monate das Smartphone wechseln.

Kein Grund sich aufzuregen. Das One X wird auch nach dem Release des One X+ noch super sein.

Übrigens kommt Jelly Bean für das One S und One X noch in diesem Monat.

Technische Details des HTC One X+

  • 4,7 Zoll Displaygröße
  • 134,36 x 69,9 x 8,9 mm
  • 135 Gramm
  • NVIDIA Tegra 3 (AP37), 4=1 Core, bis zu 1,7 GHz
  • HTC Sense 4+
  • Android 4.1 (Jelly Bean)
  • Gesamtspeicher: 64 GB (32 GB ebenfalls erhältlich)
  • RAM: 1 GB DDR2
  • 8 Megapixel Kamera mit Autofokus, LED-Blitzlicht, f/2
    Blende und BSI-Sensor (für bessere Aufnahmen in
    schwachem Licht)
  • 28 mm Linse
  • 1080p HD Videoaufzeichnung mit Stereo Sound
  • 1,6 Megapixel Frontkamera mit 720p für
    Videoaufnahmen, f/2.2 Blende und BSI-Sensor (für
    bessere Aufnahmen in schwachem Licht) und
    Selbstportrait Modus mit Timer und Weichzeichner
  • Kapazität: 2.100 mAh
  • Integrierter Li-Polymer-Akku
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

[…] der gestrigen Pressemitteilung zum HTC One X+ war es nur eine Randbemerkung, die aber viele Nutzer der oben genannten Geräte freuen wird. […]

[…] sehr sich die Leute über den Release des HTC One X+ aufgeregt haben, desto mehr können sie sich jetzt darüber freuen, denn da das One X+ mit Jelly Bean auf […]

2
0
Would love your thoughts, please comment.x