Google bestätigt: Abstürze des MacBook Air sind auf Chrome zurückzuführen

MacBook-Air-Lion Google bestätigt: Abstürze des MacBook Air sind auf Chrome zurückzuführen Technologie
Ihr habt ein MacBook Air von Apple und stellt in letzter Zeit immer mal wieder fest, dass sich das Gerät aufhängt oder andere Probleme auftreten? Oftmals ist es in solchen Fällen recht schwer, den Schuldigen zu finden. Manchmal liegt es an irgendeinem Hardwarefehler, manchmal reicht aber auch schon ein kleines Programm aus, um alles lahm zu legen. Zumindest im Falle des MacBook Air scheint nun der Schuldige gefunden zu sein: Google Chrome.

Google hat dazu bereits ein Statement abgegeben:

“We have identified a leak of graphics resources in the Chrome browser related to the drawing of plugins on Mac OS X. Work is proceeding to find and fix the root cause of the leak.

The resource leak is causing a kernel panic on Mac hardware containing the Intel HD 4000 graphics chip (e.g. the new Macbook Airs). Radar bug number 11762608 has been filed with Apple regarding the kernel panics, since it should not be possible for an application to trigger such behavior.

While the root cause of the leak is being fixed, we are temporarily disabling some of Chrome’s GPU acceleration features on the affected hardware via an auto-updated release that went out this afternoon (Thursday June 28). We anticipate further fixes in the coming days which will re-enable many or all of these features on this hardware.”

Das komplexe Zusammenspiel aus Google Chrome, Plugins unter Mac OS X und dem Intel HD 4000 Grafikchip sorgt also für die Probleme. An einer Lösung wird bereits gearbeitet. Bis dahin empfiehlt es sich, Google Chrome gegen einen anderen Browser einzutauschen.

– via theverge

Veröffentlicht von

Jahrgang 1986. Blogger & Journalist. Politologe & Anglist. Technik & Kaffee.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Lukas
9 Jahre zuvor

puh, ich war schon am schwitzen…
darauf chrome zu löschen wäre ich nie gekommen.

5
0
Would love your thoughts, please comment.x