Google+ erhält umfangreiche Business-Funktionen: Meetings, Google Voice, Screencasts & mehr

Google+ ist weiterhin in der Entwicklung, viele Funktionen sind offenbar noch nicht aktiviert oder integriert. Das soziale Netzwerk, wie wir es immer wieder nennen, wird nicht nur ein Ort der Prokrastination und des Austauschs über Google+-Funktionen oder niedliche Kätzchenfotos bzw. GIFs bleiben. Unter der Haube dieses neuen Spielzeugs steckt ein wahres Arsenal an Business-Tools, wie Florian von Stilbruch entdecken konnte.

Es ist bereits bekannt, dass Google Business-Profile anlegen will, damit auch Firmen sich in Google+ präsentieren, ähnlich wie wir es auch von Facebook kennen. Doch das ist noch lange nicht alles, was Google für Unternehmen tun will. Viele Firmen nutzen Google Apps, ein Bereich des Suchmaschinenriesen, der vielleicht nicht Vielen bekannt sein mag. Hier wird Unternehmen eine Cloud-Infrasktruktur für die tägliche Bürotätigkeit geboten. Dieser Teil von Google wird allem Anschein nach auch umfangreich mit Features aus Google+  ausgestattet werden.

Google Meeting

Florian von Stilbruch.at hat eine Unmenge an Fragmenten im Google Code entdecken können, die viele derzeit inaktive Features aufzeigen. Beispielsweise wird es möglich sein, Meetings via Hangout durchführen zu können. Es kann dabei unterschieden werden, ob ein “Meeting” oder ein “Gruppenchat” stattfindet. Inwiefern die beiden differieren, lässt sich zurzeit noch nicht konkret benennen. Diese Meetings können entweder wahlweise mit Audio und Video oder nur als “Telefonkonferenz” stattfinden. Zudem ist eine Kalenderfunktion integriert, mit der sich Meetings koordinieren lassen.

ey(f,”IsMeeting”,!0):ey(f,”IsGroupChat”,!0)

Konferenzen sind wie auch Hangouts mit einem Nutzer-Limit versehen. Es können maximal 10 Personen am Videochat teilnehmen und weitere 10 per Voice zugeschaltet sein. Besonders interessant ist, dass sich auch User per Google Voice (VOIP) einwählen können. Wer sich nebenher noch mit den teilnehmenden Kollegen austauschen muss, ohne dass es alle mitbekommen, kann ihnen Textnachrichten senden.

“You invited too many people. The size of the meeting is 10 people, and 10 phone calls.”

“name:”Voice Calling and Texting in Google Talk with Meetings”
f=”Please make sure you are connected to the Internet before sending a text message.”;break;case “in”:f=”Cannot text “+(a+” because it does not look like a valid phone number.”

Da Google all dies für Unternehmen nicht kostenlos anbieten wird, ist wohl klar, dass das ganze Google Apps-Programm gebührenpflichtig ist, so wird auch Google Messages etwas kosten. Hinweise auf Lizenzen wurden dafür bereits entdeckt.

Weitere Features

Auch wenn Googles Messages bereits ein sehr hilfreiches Business-Tool ist, so hört die Integration an Funktionen hier nicht auf. Google wird Screencasts sowie das Teilen von Dokumenten und Screens für Präsentationen ermöglichen, um den Dienst abzurunden. Darüber hinaus wirft Google eine Whiteboard-Funktion in das Google+-Business-Paket.

title:”Whiteboard”
a==”whiteboard@gcomm.talk.google.com”

All dieses Entdeckungen deuten recht klar darauf hin, dass Google mit Google+ nicht nur den Aspekt eines sozialen Netzwerks im Hinterkopf hat. Es wird mit umfangreichen Produktivitätsfunktionen ausgerüstet, die das Arbeiten im Netz mit Kollegen, die rund um den Globus verteilt sitzen, noch einfacher machen. Durch die Einteilung seiner Kontakte in Circles lassen sich ohne großen Aufwand Arbeitsgruppen erstellen, mit denen Dokumente geteilt, gechattet und kollaborativ an Projekten gearbeitet werden kann. Hoffentlich wird das ein oder andere Tool auch außerhalb von Google Apps angeboten…

 

– Quelle Stilbruch –

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
10 Jahre zuvor

Danke Andreas für diesen Ausblick.

Mal sehen wenn es kommt, sicher erst nach dem 31.07.2011, da Google Plus bis dihin öffentlich sein soll.

Viele Grüße
Lutz

Weshalb einer Marke folgen? | artundweise-Blog
10 Jahre zuvor

[…] welchem Weg auch immer) zu beziehen, ähneln sich doch sehr und werden, sobald die verschiedenen Business-Optionen online sind, ebenso für Google+ gelten. Übrigens wird hier gerade offiziell empfohlen, auf die […]

AIR-Anwendung hilft beim Eintritt in Google+ | Lösungen für Unternehmen
10 Jahre zuvor

[…] AIR-Anwendung hilft beim Eintritt in Google+ by wm on 08.07.2011 var addthis_product = 'wpp-255'; var addthis_config = {"data_track_clickback":false};Seit der Suchmaschinengigant vor einer Woche den öffentlichen Betatest für sein soziales Netzwerk Google+ gestartet hat, versuchen hunderttausende User in aller Welt vergeblich dort hinzukommen. Denn die, die schon drin sind, zeigen sich recht begeistert von den neuen Möglichkeiten.Und das nicht nur für das private Netzwerken, sondern auch von den geplanten Business-Funktionen. […]

3
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x