Google investiert in Zynga – Die Geburt von Google Games?

google Google investiert in Zynga – Die Geburt von Google Games? Handys Technologie

Dass Browser-Games gerade in sozial Netzwerken ziemlich beliebt sind, zeigt sich nicht nur durch FarmVille auf Facebook. Auch andere Spiele wie MafiaWars und Cafe World sind angesagt. Nun scheint es, als würde Google gerne am Erfolg teilhaben wollen und hat angeblich zwischen 100 und 200 Millionen US-Dollar in die Spiele-Schmiede Zynga investiert.

Bereits vor einem Monat soll der “Gaming-Deal” stattgefunden haben. Google unterstützt damit eines der erfolgreichsten Unternehmen, die sich mit der Entwicklung von Browser-Games beschäftigen – diese Investition kann sich für Google lohnen. Neben dem offenbar geplanten Facebook-Konkurrenten Google Me sind natürlich auch Googles Android-Plattform, Google Chrome Kandidaten für Browser-Games. So kann Google zum einen eine noch größere Käuferschicht für Android-Smartphones begeistern und zum anderen auch andere Smartphones-User auf seine Seite ziehen. Wenn Google künftig auf HTML5 an Stelle von Flash bei Browser-Games setzt, sind so auch Besitzer eines iPhones potenzielle Google-Kunden. Apple verweigert Flash-Inhalte auf seinem Smartphone und setzt in Safari selbst auch auf HTML5. Sollten die Spiele von Zynga wirklich die Grundlage für Google Games werden, kann Googles Bezahlsystem Checkout möglicher Weise PayPal bei Zynga ersetzen. In den USA ist Google bereits der größte Konkurrent für PayPal.

Was den Gaming-Sektor angeht, so hat Apple ebenfalls Pläne. Das Game Center kann mit Microsofts Dienst XBox Live verglichen werden. Apple selbst will zwar keine eigenen Spiele vertreiben, aber das mit iOS4 vorgestellte GameCenter soll es Spielern erlauben, sich zu Mehrspieler-Partien zu verabreden und sich in eine Global-Highscoreliste einzutragen. Mit diesen Plänen kann von einer erneuten Konkurrenzsituation zwischen Apple und Google ausgegangen  werden. Apples iPhone und der iPod touch sind bereits eine arge Bedrohung für die mobilen Spielekonsolen wenn nun Google eine Gaming-Sparte ins Leben ruft, kann es neben PSP und Nintendo DS für Apple vielleicht eng werden.

Noch handelt es sich hier allerdings nur um Gerüchte, denn weder Zynga noch Google haben die Meldung bestätigt. Keine neue Meldung, aber eine, welche die Gerüchte über die Investition unterstreicht, ist eine Stellenausschreibung von Google. Auf der US-Seite des Internet-Riesen wird ein P”roduct Management Leader” für den Bereich der Games gesucht.

[via TechCrunch; Foto: Google]

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Google investiert in Zynga – Die Geburt von Google Games? « eycooley.de
12 Jahre zuvor

[…] this article: Google investiert in Zynga – Die Geburt von Google Games? Games No Comments […]

[…] Google Service soll noch noch in diesem Jahr starten. Der Suchmaschinenriesen hat kürzlich einige Millionen in die Spiele-Schmiede Zynga investiert, um offenbar auch Fuß auf dem boomenden Markt der virtuellen Güter in from von Games zu […]

[…] hat, in Gänze zu erfassen. Kleine Fehler haben sich hier zwar eingeschlichen, etwa, dass die 10-Prozent-Beteiligung an Zynga (der Anbieter von Facebook-Spielen wie “Farmville”) als Firmenkauf aufgelistet ist. Und […]

3
0
Would love your thoughts, please comment.x