Google Music startet heute als Beta-Version [Google I/O] [UPDATE]

Google-Music Google Music startet heute als Beta-Version [Google I/O] [UPDATE] Google Netzwelt Technologie Web

Heute beginnt Googles Entwickler-Konferenz Google I/O. Vorab wird bereits bestätigt, dass der lang erwartete Musik-Dienst Google Music heute endlich an den Start geht. Allerdings wird der Dienst nicht wie erhofft mit der Unterstützung von Musikkonzernen online gehen.

Es hat den Anschein, als beschreitet Google den gleichen holperige Weg wie Amazon vor ein paar Wochen, als der Onlinehändler seinen Dienst Cloud Drive mit Cloud Play vorstellte. Amazon hat, wie auch Google, keine Lizenzen mit den Musikkonzernen ausgehandelt und sieht sich nun im Rechtsstreit mit Sony, Warner und weiteren großen Musikriesen.

Google Music wird keinen eigenen Shop zum Kauf von Musik anbieten – zumindest noch nicht. Es wird in erster Linie ein Online-Speicher für die eigene Musikbibliothek sein, den man nutzen kann, um seine Lieblingsmusik auf Android-Smartphones und auf Desktop-Rechnern per Browser streamen zu lassen.

Der Dienst wird anders als Amazons Service keine Möglichkeit bieten Musik zu kaufen, das muss weiterhin über die bekannten Anbieter stattfinden. Laut Jamie Rosenberg, Produktmanager für Google Music, werden Nutzer des Google-Dienstes die Möglichkeit haben Playlists automatisch generieren zu lassen, dies ist bei Amazon Cloud Play nicht möglich. Zudem können User in Google Music bis zu 20.000 Songs anfänglich kostenlos ablegen – in Amazons Cloud Drive lassen sich nur 2.000 auf 5GB speichern.

Google Music wird laut AllThingsD ab heute vorerst in einer geschlossenen Beta-Version freigegeben. Innerhalb der kommenden Wochen soll der Dienst in den USA für alle freigegeben werden, wie es mit der Verfügbarkeit in Europa aussieht, wurde nicht erwähnt.

Damit ist Google Nummer zwei im Rennen im Musik-Streaming-Markt. Der dritte im Bunde, Apple, wird seinen Dienst höchstwahrscheinlich auf der WWDC im Juni vorstellen. iTunes in der Cloud (iCloud) wird aller Voraussicht nach ein breiters Spektrum bieten, da Apple bei der Lizenzierung mit der Musikindustrie erfolgreicher war als die Konkurrenz. Der Start von Google Music ist lange überfällig, allerdings wäre ein allumfassenderer Service inklusive eines Shops zum Kaufen von Music, Videos etc. eine rundere Sache gewesen.

 

UPDATE: Bereits heute Morgen haben wir darüber berichtet, nun ist Google Musik-Streaming-Dienst online. Leider ist der Dienst nur in den USA oder per Proxy verfügbar.

Google-Music-Beta Google Music startet heute als Beta-Version [Google I/O] [UPDATE] Google Netzwelt Technologie Web

[youtube ZrNhKcxBbZo]

Zum Weiterlesen:

 

Quelle WSJ; Bild: Flickr/Yodel Anecdotal-

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

[…] […]

[…] […]

[…] […]

[…] werden wir wohl einige Neuigkeiten in Sachen Google Music erfahren. Der Cloud-Musik-Service wurde im Mai diesen Jahres gestartet. Das Event könnte einige Puzzle-Teile in Sachen Google Music zusammenfügen. So […]

[…] Rosenberg leitete das Event mit einem kleinen Rückblick und einigen Zahlen ein. Im Mai wurde Google Music als Cloud-Dienst gestartet. Zugang bekam man nur über Einladungen. Der Beta-Test wurde mit insgesamt 1 Million Mitglieder […]

5
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x